Definitionen durchsuchen :
Definition

Virtual Tape Library, VTL (Virtuelle Bandbibliothek)

Mitarbeiter: Sarah Wilson

Eine virtuelle Bandbibliothek (Englisch: Virtual Tape Library, VTL) ist ein Speichersystem, das aus Festplattenlaufwerken (HDDs) besteht und wie eine physische Bandbibliothek aussieht und sich auch so verhält.

Fortsetzung des Inhalts unten

VTLs werden typischerweise für Backup- und Datenarchivierungszwecke verwendet. Die Anordnung der Platten wird der Backup-Software als Band präsentiert. Die Daten werden sequentiell geschrieben, genau so, als würden sie auf ein rotierendes Band geschrieben, können aber schneller geschrieben und gelesen werden, da die Platte das zugrunde liegende Medium ist. VTLs bieten nicht nur schnellere Backup- und Wiederherstellungszeiten, sondern sind auch skalierbar, können die Betriebskosten senken und sind mit anderen Speicherfunktionen wie der Deduplizierung kompatibel.

Sowohl virtuelle Bandbibliotheken als auch Disk-to-Disk-Backups werden häufig zusammen mit der Datendeduplizierung gebündelt. Der Unterschied zwischen den beiden plattenbasierten Backup-Technologien besteht darin, dass eine VTL zwar über zusätzliche Technologien verfügt, um die physischen Aktionen von Band zu emulieren, eine Disk-to-Disk-Backup-Plattform jedoch als NAS-Gerät (Network Attached Storage) fungiert, das mit einem Speicher von Backups verbunden werden kann. Beide werden normalerweise an einen Backup-Medienserver angeschlossen und von diesem Medienserver verwaltet.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2020 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close