Definitionen durchsuchen :
Definition

Wi-Fi Alliance

Die Wi-Fi Alliance ist eine Organisation der Netzwerkbranche, die sich für die Förderung von drahtlosen Technologien und Interoperabilität einsetzt.

Die Organisation zertifiziert auch WLAN-Produkte, die ihren Spezifikationen für die Wi-Fi-Interoperabilität, Sicherheit und anwendungsspezifischen Protokollen entsprechen. Die Zertifizierung ist jedoch nicht obligatorisch, und das Fehlen des Logos Wi-Fi Alliance Certified bedeutet nicht, dass die Produkte nicht kompatibel sind.

Die Wi-Fi Alliance wurde 1999 als Wireless Ethernet Compatibility Alliance (WECA) gegründet. Zu den ursprünglichen Mitgliedern gehören 3Com, Aironet (das inzwischen von Cisco übernommen wurde), Harris Semiconductor (heute Intersil), Lucent (heute Alcatel-Lucent), Nokia und Symbol Technologies (heute Motorola). Die Alliance listet als Hauptsponsoren unter anderem Apple, Comcast, Cisco, Huawei, Broadcom, Dell, Intel, LG, Microsoft, NXP, Samsung, Sony, Qualcomm, Texas Instruments.

Das Logo der Wi-Fi Alliance.Abbildung 1: Das Logo der Wi-Fi Alliance.

Mit der Hilfe der Marketingfirma Interbrand machte die Organisation den IEEE-Standard 802.11b unter der Bezeichnung Wi-Fi (heute allgemein als Wi-Fi 2 bezeichnet) bekannt. Im Jahr 2002 änderte die WECA ihren Namen in Wi-Fi Alliance. Der Hauptsitz der Organisation befindet sich in Austin, Texas.

Mit der Weiterentwicklung der WLAN-Technologie und der entsprechenden Standards durch das IEEE nummerierte die Alliance die Wi-Fi-Generationen einfach weiter: Wi-Fi 4 (802.11n), Wi-Fi 5 (802.11ac), Wi-Fi 6 (802.11ax) beziehungsweise Wi-Fi 6E und Wi-Fi 7 (802.11be).

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2021 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close