Definitionen durchsuchen :
Definition

Wireless Markup Language (WML)

WML (Wireless Markup Language) wurde früher HDML (Handheld Devices Markup Languages) genannt. Es ist eine Sprache, mit der sich die Textabschnitte einer Webseite auf mobilen Telefonen und PDAs (Personal Digital Assistants) anzeigen lassen, wenn drahtlos darauf zugegriffen wird. WML ist Teil von WAP (Wireless Application Protocol), das von verschiedenen Anbietern bei den Normungsgremien eingereicht wurde. Das Wireless Application Protocol operiert auf standardmäßigen Protokollen zur Datenverbindung und Kommunikation. Dazu gehören zum Beispiel Global System for Mobil (GSM), Code-Division Multiple Access (CDMA) und Time Division Multiple Access (TDMA). Weiterhin ist ein vollständiger Satz an Programmen für die Netzwerkkommunikation enthalten, die die Internetprotokolle unterstützen.

WML ist eine offene Sprache, die ohne Lizenzgebühren verwendet werden darf. Die Spezifikationen sind auf der Website wapforum.org verfügbar. Jeder Entwickler mit guten Grundlagen zu HTML, CGI (Common Gateway Interface) und SQL (Structured Query Language) sollte auch keine Probleme haben, eine Präsentationsschicht mithilfe von WML zu schreiben. Mit Filterprogrammen lassen sich HTML-Seiten in WML übersetzen. Wenn Sie nicht selbst eines schreiben wollen, gibt es mehrere Anbieter für solche Software.

Diese Definition wurde zuletzt im Oktober 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close