Definitionen durchsuchen :
Definition

Write Through

Write Through ist ein Speicherverfahren, bei dem Daten gleichzeitig in den Cache und den entsprechenden Hauptspeicherplatz (Main Memory) geschrieben werden. Die zwischengespeicherten Daten ermöglichen einen schnellen Abruf bei Bedarf, während die gleichen Daten im Hauptspeicher sicherstellen, dass bei einem Problem, Stromausfall oder einer anderen Systemstörung nichts verloren geht.

Obwohl das Write-Through-Verfahren das Risiko eines Datenverlustes minimiert, muss jeder Schreibvorgang zweimal durchgeführt werden, und diese Redundanz braucht Zeit. Das aktive Anwendungsprogramm muss warten, bis jeder Datenblock sowohl in den Hauptspeicher als auch in den Cache geschrieben wurde, bevor es die nächste Operation startet. Die „Datenversicherung“ geht also auf Kosten der Systemgeschwindigkeit.

Write Through ist die bevorzugte Methode der Datenspeicherung in Anwendungen, bei denen Datenverlust nicht toleriert werden kann, wie z.B. bei Banken und Medizinprodukten. In weniger kritischen Anwendungen und insbesondere bei großem Datenvolumen beschleunigt eine alternative Methode namens Write Back die Systemleistung, da Updates in der Regel ausschließlich in den Cache geschrieben und nur in bestimmten Abständen oder unter bestimmten Bedingungen im Hauptspeicher gesichert werden.

Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2020 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close