Definitionen durchsuchen :

Definitionen nach Alphabet

DRU - SCH

  • Druckserver (Print Server) - Ein Druckserver ist eine Anwendung oder ein System, das Druckaufträge entgegennimmt, verwaltet und diese an einen oder mehrere Ausgabegeräte wie Drucker oder MFPs weiterleitet.
  • DSS (Digital Signature Standard) - Die NSA (National Security Agency) hat den DSS (Digital Signature Standard) entwickelt, um damit Unterschriften via DSA überprüfen zu können.
  • Dual In-line Memory Module (DIMM) - Ein Dual In-line Memory Module (DIMM) führt auf den Anschlusskontakten der Vorder- und Rückseite der Leiterplatte unterschiedliche Signale.
  • Dual Persona (Mobile Device Management) - Mithilfe von Dual Persona lassen sich persönliche und Unternehmensdaten auf einem Mobilgerät abgrenzen.
  • Dualkodierte Dezimalziffern (BCD-Code) - Dualkodierte Dezimalziffern zeigen einzelne Ziffern als jeweils vier Bit.
  • Dumpster Diving - Papierkörbe und Mülltonnen enthalten oft sensible Daten, die per Dumpster Diving gestohlen werden können.
  • Dunning-Kruger-Effekt - Der Dunning-Krüger-Effekt ist eine kognitive Verzerrung, die inkompetente Menschen dazu bringt, ihre eigene Intelligenz und Fähigkeit zu überschätzen.
  • Duplex - In der Telekommunikation bedeutet Duplex- oder Vollduplex-Kommunikation, dass beide Parteien gleichzeitig Signale senden und empfangen können.
  • Durchsatz, Datendurchsatz - Durchsatz ist ein Begriff aus der Informationstechnologie, der angibt, wie viele Informationseinheiten in einer bestimmten Zeitspanne verarbeitet oder übertragen werden können.
  • DVB (Digital Video Broadcasting) - Mit DVB (Digital Video Broadcasting) lassen sich digitale Inhalte über terrestrischer Infrastrukturen, Satelliten oder Kabel übertragen.
  • DVD - Die DVD (Digital Versatile Disc) ist um ein optischer Speichermedium mit einer Kapazität von 4,7 GByte (einseitig) und bis zu 17 GByte (doppelseitig).
  • DVD-Audio (DVD-A) - DVD-Audio (DVD-A) ist ein DVD-Format, das von der Firma Panasonic speziell für die Abspeicherung von Audiodaten in hoher Qualität entwickelt wurde.
  • DVD-RAM - DVD-RAM gehört zu den optischen Speichermedien und lässt sich mehrfach beschreiben und löschen.
  • DWPD (Device/Drive Writes Per Day) - Der Wert DWPD (Device / Drive Writes Per Day) gibt an, wie oft eine Solid-State-Disk (SSD) pro Tag in ihrer vollen Kapazität überschrieben werden kann.
  • DWPD – Drive Writes Per Day - Die Drive Writes Per Day (DWPD)-Rate beschreibt, wie oft sich Flash-Speicher an einem Tag die gesamte Kapazität des Laufwerks zu beschreiben und überschreiben lässt.
  • Dynamic Link Library (DLL) - In einer Dynamic Link Library (DLL) sind kleinere Einzelprogramme zusammengefasst.
  • Dynamic Multipoint VPN (DMVPN) - Per DMVPN lassen sich Daten sicher zwischen Standorten austauschen, ohne dass der Datenverkehr über den VPN-Server oder -Router des Hauptsitzes einer Organisation laufen muss.
  • Dynamic Port Number (dynamische Portnummer, private Portnummer) - Anwendungen können dynamische Portnummern benutzen, um über die Internetprotokolle TCP und UDP zu kommunizieren.
  • Dynamische Spannungs- und Frequenzskalierung - Dynamische Spannungs- und Frequenzskalierung kommt in modernen Rechnern zum Einsatz, um den Energieverbrauch den Leistungsanforderungen anzupassen.
  • Dynamisches Hashing (Dynamic Hashing) - Beim dynamischen Hashing wird eine Zeichenkette für das Programmieren so verändert, dass die leichter zu finden und verwenden ist.
  • Dämpfung - Die Dämpfung beschreibt die Verringerung der Signalstärke bei dessen Übertragung über eine gewisse Distanz in der Einheit Dezibel.
  • Schlüsselaustausch nach Diffie-Hellman - Diffie-Hellman ist ein Protokoll, das eine sichere Kommunikation über öffentliche Netze ermöglicht.

ComputerWeekly.de

Close