Definitionen durchsuchen :

Definitionen nach Alphabet

VM- - VSP

  • VM-Wildwuchs (VM Sprawl) - VM-Wildwuchs beschreibt das Phänomen ausufernder VMs, welche die Performance einer Umgebung beeinträchtigen können.
  • VMCX - VMCX ist das neue Format für Konfigurationsdateien virtueller Maschinen in Windows Server 10 und soll für mehr Leistung und Stabilität sorgen.
  • VMkernel - VMkernel ist eine der wichtigsten Komponente, wenn es um den Betrieb einer virtuellen Infrastruktur mit VMware geht.
  • VMware - VMware ist ein Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Computing-Software für x86-kompatible Rechner.
  • VMware Affinitätsregeln - Mit Affinitätsregeln von VMware vSphere werden virtuelle Maschinen auf einem bestimmten Host platziert.
  • VMware App Volumes - VMware App Volumes ermöglicht ein zentralisiertes Lebenszyklus-Management virtueller Applikationen und ist einzeln oder über Horizon View erhältlich.
  • VMware Capacity Planner - Der VMware Capacity Planner ist ein Tool für Planung und Benchmarking virtueller Umgebungen.
  • VMware Certified Advanced Professional (VCAP) - Die VCAP-Zertifizierung folgt auf den VMware Certified Professional und ist Voraussetzung für die VCIX-Zertifizierung.
  • VMware Certified Associate (VCA) - Anders als der VCP ist der VCA keine technische Zertifizierung, sondern weist lediglich ein Grundverständnis der VMware-Produkte nach.
  • VMware Certified Design Expert (VCDX) - Die VCDX-Zertifizierung (VMware Certified Design Expert) ist die höchste VMware-Zertifizierung und weist ein hohes technisches Fachwissen nach.
  • VMware Certified Implementation Expert (VCIX) - Die VCIX-Zertifizierung von VMware setzt die VCAP-Zertifizierung fort und ist Voraussetzung zum Erwerb der VCDX-Zertifizierung.
  • VMware Certified Professional (VCP) - Die VCP-Zertifizierung bildet den Einstieg in die VMware-Zertifizierung und ist eine der am weitesten verbreitete Zertifizierung im VMware-Umfeld.
  • VMware Cross vCenter vMotion - VMware Cross vCenter vMotion ist eine neue vMotion-Funktion in vSphere 6 und ermöglicht die VM-Migration über vCenter-Server-Instanzen hinweg.
  • VMware CTK-Datei - Eine VMware CTK-Datei protokolliert die Änderungen an einer virtuellen Maschine.
  • VMware ESXi - Im ESXi-Hypervisor hat VMware die Servicekonsole durch Remote-Befehlszeilenschnittstellen und Standards für das Systemmanagement ersetzt.
  • VMware Fling - Ein VMware Fling ist ein nicht offiziell von VMware unterstütztes Tool für VMware-Umgebung, das punktuell fehlende Funktionen nachliefert.
  • VMware Fusion - VMware Fusion ist eine Virtualisierungslösung von VMware, mit der sich Windows-Anwendungen auf Mac-Rechnern ausführen lassen.
  • VMware HA (High Availability) - VMware liefert mit HA eine eigene Lösung zur Hochverfügbarkeit von virtuellen Umgebungen.
  • VMware Horizon Air - Horizon Air istVMwares primäres Tool für die Bereitstellung Cloud-basierter Desktops und Applikationen.
  • VMware Horizon Cloud Pod Architektur - VMware Horizon Cloud Pod Architektur ist ein Feature in VMware Horizon 6, mit dem sich das Limit virtueller Desktops für Horizon View ausweiten lässt.
  • VMware Horizon Mirage - Das VMware-Tool Horizon Mirage dient dem Desktop-Management und ermöglicht die zentrale Verwaltung von Desktop-Images für VMware Horizon.
  • VMware Horizon View - VMware Horizon View ist eine VMware-Lösung, die vor allem in virtuellen Desktop-Infrastrukturen eingesetzt wird und die Verwaltung vereinfacht.
  • VMware Horizon View Composer - In VDI-Umgebungen (Virtual Desktop Infrastructure) vereinfacht VMware Horizon View Composer die Verwaltung der Master Images.
  • VMware Host Profile - VMware Host Profile hilft dabei, die Bereitstellung von ESX-/ESXi-Hosts und deren Einstellungen zu automatisieren.
  • VMware Instant Clone - VMware Instant Clone ist eine vSphere-Funktion, mit der ein VM-Fork erstellt werden kann.
  • VMware Integrated OpenStack - VMware Integrated OpenStack ist VMwares eigene OpenStack-Distribution.
  • VMware Lab Manager - Mit dem VMware LabManager können Unternehmen Ihre Prozesse zum Erfassen und Verbinden von Rechnern erheblich Vereinfachen und Optimieren.
  • VMware Netzwerkkarten-Teaming (VMware NIC Teaming) - VMware NIC Teaming ist eine Möglichkeit, mehrere Netzwerkkarten (NIC) zu gruppieren, sodass sie sich wie eine logische Netzwerkkarte verhalten.
  • VMware NSX - VMware NSX ist eine Produktfamilie für virtuelles Networking und Security.
  • VMware OVF Tool (Open Virtualization Format Tool) - Das VMware OVF-Tool ist ein Befehlszeilenprogramm, mit dem sich Pakete im Open Virtualization Format in VMware-Produkte importieren lassen.
  • VMware Photon Platform - VMware Photon Platform ist VMwares Container-Laufzeitumgebung und richtet sich an neue und große Container-Bereitstellungen.
  • VMware Platform Services Controller (PSC) - Der VMware Platform Services Controller ist ein mit vSphere 6 eingeführter Dienst und dient dem Infrastruktur-Management von vSphere-Umgebungen.
  • VMware Project Bonneville - VMware Project Bonneville war der Name der Technical Preview von vSphere Integrated Containers, VMwares Plattform zum Container-Hosting.
  • VMware Ressourcen-Pool - Ein VMware Ressourcen-Pool enthält physische Betriebsmittel wie CPU oder Arbeitsspeicher.
  • VMware Template (VMware Vorlage) - VMware Templates dienen dazu, eine konsistente Umgebung mit einheitlicher Basis aufzubauen.
  • VMware ThinApp - VMware ThinApp ist ein Tool zur App-Virtualisierung, das Anwendungen als .
  • VMware Tools - Die VMware Tools sammeln eine Reihe von Treibern und Dienstprogrammen, mit denen sich die Benutzerfahrung mit virtuellen Maschinen verbessern lässt.
  • VMware VADP (VMware vStorage API for Data Protection) - VMware VADP (VMware vStorage API for Data Protection) ist eine vStorage-Schnittstelle und der Nachfolger von VMware Consolidated Backup (VCB).
  • VMware vApp - VMware vApp arbeitet nach dem OVF-Standard und dient der einfacheren Bereitstellung von Anwendungen auf virtuellen Maschinen.
  • VMware vCenter Log Insight - VMware vCenter Log Insight ist ein Log-Analyse-Tool für vCenter-Umgebungen, mit dem sich ausführliche vSphere-Berichte erstellen lassen.
  • VMware vCenter Mobile Access (VMware vCMA) - VMware vCenter Mobile Access (VMware vCMA) ist eine Appliance, mit der Administratoren ihre Umgebung mobil verwalten können.
  • VMware vCenter Server - vCenter Server ist VMwares zentrales Tool zur vSphere-Verwaltung.
  • VMware vCenter Server Heartbeat (vCSHB) - Mit VMware vCenter Server Heartbeat (vCSHB) lassen sich Hochverfügbarkeits- und Disaster-Recovery-Szenarien für VMware-Umgebungen realisieren.
  • VMware vCenter Server Linked Mode (verknüpfter Modus) - vCenter Server Linked Mode verbessert das Management in VMware-Umgebungen, indem sich vCenter-Instanzen verknüpfen und einheitlich verwalten lassen.
  • VMware vCloud Air - vCloud Air ist VMwares IaaS-Angebot (Infrastructure-as-a-Service) und bietet VMware-Kunden über vCenter verschiedene Cloud-Services.
  • VMware vCloud Automation Center (vCAC) - Mit VMware vCloud Automation Center können Sie Public, Private und Hybrid Clouds von verschiedenen Anbietern sowie deren Ressourcen verwalten.
  • VMware vCloud Suite - VMware vCloud Suite ist eine Sammlung integrierter VMware-Produkte zum Management von Private-Cloud-Infrastrukturen.
  • VMware View Persona Management - VMware View Persona Management ist ein Tool zum Management von Benutzerprofilen in VDI-Umgebungen und Teil von Horizon View.
  • VMware Virtual Volumes (VVOLs) - VVOLs hat VMware mit vSphere 6 eingeführt.
  • VMware Virtualcenter (vCenter) - VMware Virtualcenter (vCenter) ist das zentrale Management-Tool zur Verwaltung und Überwachung virtueller VMware-Umgebung.
  • VMware VMCI (Virtual Machine Communication Interface) - VMware VMCI (VMware Virtual Machine Communication Interface) ist eine Schnittstelle, mit der virtuelle Maschinen miteinander kommunizieren.
  • VMware VMDK-Datei (Virtual Machine Disk) - Das VMDK-Format (Virtual Machine Disk) wurde von VMware entwickelt und ist im Prinzip eine individuelle virtuelle Maschine.
  • VMware VMFS (Virtual Machine File System) - VMFS ist ein Bestandteil in VMware-Umgebungen, der für die Hochverfügbarkeit integriert wurde.
  • VMware VMmark - VMmark ist ein kostenloses Tool zum Benchmarking von VMware-Umgebungen.
  • VMware vRealize Automation (vRA) - VMware vRealize Automation ist Teil der vRealize Suite und ermöglicht die automatisierte Bereitstellung von IT-Services.
  • VMware vRealize Code Stream - VMware vRealize Code Stream ist ein DevOps-Tool der vRealize Suite, mit dem sich unterschiedliche Phasen der Softwareentwicklung verwalten lassen.
  • VMware vRealize Suite - VMware vRealize Suite ist eine Softwarelösung zum Management von Hybrid Clouds, die auch KVM, Hyper-V und OpenStack verwalten kann.
  • VMware VSAN (VMware Virtual SAN) - VMware VSAN (VMware Virtual SAN) ist ein Storage-Feature, das in vSphere 5.
  • VMware vShield - VMware vShield ist eine Sammlung verschiedener Dienste für den Betrieb von VMware vSphere, mit der sich IT-Netzwerke absichern lassen.
  • VMware VSMP (Virtual Symmetric Multiprocessing) - VMware VSMP ist VMwares Adaption des Virtual Symmetric Multiprocessing und ermöglicht das symmetrische Multiprocessing in VMware-Umgebung.
  • VMware vSphere - vSphere ist VMwares Virtualisierungs-Plattform und bietet verschiedene Funktionen und Komponenten zur Verwaltung virtueller Server.
  • VMware vSphere 6 - vSphere 6 ist die sechste Generation von VMwares Virtualisierungsplattform vSphere und bietet umfangreiche Funktionen zur Server-Virtualisierung.
  • VMware vSphere App HA - VMware vSphere App HA ist eine virtuelle Appliance, die die virtuelle Umgebung überwacht und die Anwendungsverfügbarkeit verbessern kann.
  • VMware vSphere Client (Web Client) - Der VMware vSphere Client – oder Web Client – ist eine Anwendung mit der sich die VMware-Bereitstellung verwalten lässt.
  • VMware vSphere Content Library - Die Content Library ist das zentrale Repository für unterschiedlichste VM-Dateien in vSphere-Umgebungen.
  • VMware vSphere Data Protection Advanced (VMware VDPA) - Mit VMware vSphere Data Protection Advanced (VMware VDPA) lassen sich Backups, Wiederherstellung und Replikation virtueller Maschinen realisieren.
  • VMware vSphere Distributed Switch (VMware vDS) - Mithilfe von VMware vSphere Distributed Switch (VMware vDS) lassen sich mehrere Hosts in einem oder mehreren Clustern für zentralisiertes Management verbinden.
  • VMware vSphere DRS (Distributed Resource Scheduler) - VMware DRS erfüllt Load-Balancing-Funktionen in vSphere-Umgebungen und kann so Performance und Verfügbarkeit von Workloads erhöhen.
  • VMware vSphere Integrated Containers (VIC) - VMware vSphere Integrated Containers dient der Container-Bereitstellung neben herkömmlichen vSphere-VMs und wurde als Project Bonneville vorgestellt.
  • VMware vSphere Long Distance vMotion - Die VMware vSphere Long Distance vMotion ermöglicht in vSphere 6 die Live-Migration virtueller Maschinen über kontinentale Entfernungen hinweg.
  • VMware vSphere Metro Storage Cluster (vMSC) - VMware vSphere Metro Storage Cluster ermöglicht den Aufbau hochverfügbarer Metrocluster an mehreren Standorten zur Absicherung kritischer Systeme.
  • VMware vSphere PowerCLI - Mit VMware vSphere PowerCLI können Windows-Administratoren auch über die PowerShell VMware-Umgebungen verwalten.
  • VMware vSphere Replication - VMware vSphere Replication automatisiert das Umschalten auf eine Ersatz-Site.
  • VMware vSphere ROBO (Remote Office Branch Office) - VMware vSphere ROBO ist eine Möglichkeit der vSphere-Lizenzierung für Zweigstellen.
  • VMware vSphere Site Recovery Manager (SRM) - vSphere Site Recovery Manager ist ein VMware-Tool für die Verwaltung von Disaster-Recovery-Vorgängen.
  • VMware vSphere Update Manager (VUM) - Der VMware vSphere Update Manager ist ein Tool für die automatisierte Patch-Verwaltung in VMware-Umgebungen.
  • VMware vSphere Web Client-Plugin - Das Web Client Plugin für den VMware vSphere Web Client bietet eine browserbasierte Benutzeroberfläche zur Verwaltung von vSphere-Umgebungen.
  • VMware Workspace ONE - VMware Workspace ONE ist eine cloudbasierte Plattform für die automatisierte Bereitstellung und Verwaltung virtueller und lokaler Desktops und Apps.
  • VMware Workstation Pro - VMware Workstation Pro ist ein Typ-2-Hypervisor von VMware.
  • VMware-Backup - Virtuelle Maschinen unter VMware lassen sich mit speziellen Backup-Produkten ressourcenschonend sichern.
  • VMworld - Mehr als 20.
  • VNC (Virtual Network Computing) - Virtual Network Computing (VNC) ist eine Open-Source-Software, mit der sich PCs remote per Netzwerk steuern lassen.
  • VoIP (Voice over IP) - IP-Telefonie - VoIP (Voice over IP) ist die digitale Sprachübertragung über Computer-Netzwerke.
  • VoIP-Anruferkennung - VoIP Caller ID, Anruferidentifikation - Genau wie herkömmliche Telefonsysteme bietet auch VoIP (Voice over IP) die Funktion Anruferkennung.
  • Voll-Backup (Vollsicherung, Full Backup) - Ein Voll-Backup beschreibt das Kopieren und Speichern aller kritischen Daten, die ein Unternehmen vor Verlust, Löschung, oder Beschädigung schützen will und ist die Recovery-Basis.
  • Vollduplex (Full-Duplex) - Full-Duplex oder Vollduplex setzt eine bidirektionale Leitung voraus.
  • Volume (Storage Volume) - Ein Storage Volume ist eine Einheit eines Speichers, womit dieser unterteilt werden kann.
  • Von-Neumann-Flaschenhals - In der Von-Neumann-Architektur gibt es einen inhärenten Flaschenhals, der überwunden werden muss.
  • Vorfallreaktionsplan – Incident Response Plan (IRP) - Mithilfe eines Vorfallreaktionsplans oder Incident Response Plan (IRP) reagiert das Unternehmen entsprechend auf Sicherheitsvorfälle.
  • Vorspannung (Bias) - Vorspannung bezeichnet Gleitstrom, der zwischen zwei Punkten fließt, um eine Schaltung zu steuern.
  • VPLS (Virtual Private LAN Service) - Über einen Telko-Anbieter können Firmen VPLS (Virtual Private LAN Service) verwenden.
  • VPN (Virtual Private Network) - VPNs bieten schon seit langem verschlüsselte Online-Verbindungen für Unternehmen und Nutzer.
  • VRAM (Video RAM) - Video RAM ist ein RAM-Typ, der zur Sicherung von Bild- und Grafikdaten für die Anzeige an einem Computer verwendet wird.
  • VRRP (Virtual Router Redundancy Protocol) - Mit VRRP (Virtual Router Redundancy Protocol) lassen sich Router sowohl als Master und Backup definieren, als auch Load Balancing konfigurieren.
  • VSAN (Virtual Storage Area Network) - Die Technologie VSAN (Virtual Storage Area Network) verwendet man, um bestimmte Bereiche eines SAN (Storage Area Network) zu isolieren.
  • VSAT - Very Small Aperture Terminal - VSAT (Very Small Aperture Terminal) wird für die Kommunikation von Daten, Sprache und Video via Satellit genutzt.
  • VSM (Virtual Systems Management, Virtuelles Systemmanagement) - VSM oder Virtual Systems Management (Virtuelles Systemmanagement) beschreibt den Prozess, wie Administratoren die IT-Ressourcen des Unternehmens am besten aufteilen und einsetzen.
  • VSMP (Virtual Symmetric Multiprocessing) - Virtual Symmetric Multiprocessing (VSMP) ist die virtualisierte Variante des Symmetric Multiprocessing und wird für virtuelle Maschinen angewendet.
  • VSPEX - VSPEX ist eine Referenzarchitektur von Dell EMC für konvergente Infrastrukturen.
  • vSphere OpenStack Virtual Appliance (vOVA) - vSphere OpenStack Virtual Appliance (vOVA) war der Name einer virtuellen OpenStack-Appliance für vSphere.
ComputerWeekly.de
Close