Definitionen durchsuchen :

Business-Software

Auf dieser Seite erscheinen Definitionen zur Implementierung und zum Management von Business-Software, die für den Betrieb eines Unternehmens unerlässlich ist.

360 - MAR

  • 360-Grad-Kundensicht - Informationen über Kunden stammen aus einer Vielzahl von Kontaktpunkten.
  • Accelerated SAP (ASAP) - AcceleratedSAP (ASAP) war eine Methode zur schnelleren Installation der SAP Enterprise-Anwendung SAP R/3, die mittlerweile nicht mehr vertrieben wird.
  • Advanced Analytics - Advanced Analytics sind zukunftorientierte Analyseverfahren, die den Verantwortlichen in Firmen eine Basis für strategische Entscheidungen bieten.
  • AdventureWorks Datenbank - Microsoft erläutert mit der Beispiel-Datenbank AdventureWorks die Funktionen des SQL Servers als OLTP-Datenbank (Online Transaction Processing).
  • Alphabet - Alphabet ist eine Holding mit Sitz in Mountain View.
  • Amazon Connect - Amazon Connect ist ein Cloud-basierter Chat- und Call-Center-Service.
  • Analytische Datenbank - Analytische Datenbanken sind entwickelt wurden, um Business-Intelligence- (BI) und Analyse-Anwendungen als Teil eines Data Warehouses zu unterstützen.
  • Automated Insights - Automated Insights ist ein Unternehmen, das KI-Anwendungen entwickelt.
  • AWS Business Builder - AWS Business Builder ist ein umfangreiches Paket an Werkzeugen und Ressourcen, mit denen Partner ihr SaaS-Geschäft auf AWS-Basis auf- und ausbauen können.
  • Bestätigungsfehler (Confirmation Bias) - Eine Bestätigungsverzerrung kommt vor, wenn Informationen, die einen Glauben bestätigen, Vorrang vor Informationen haben, die ihn nicht unterstützen.
  • Big Data - Big Data wird häufig als Synonym für die umfangreiche Menge unstrukturierter und semi-strukturierter Daten, die Unternehmen produzieren, verwendet.
  • Big Data Analytics - Big Data Analytics umfasst die Analyse großer Datenmengen unterschiedlicher Arten, um Muster und unbekannte Korrelationen zu entdecken.
  • Big-Data-Management - Big-Data-Management dient dazu, das Wachstum strukturierter und unstrukturierter Daten zu kontrollieren, gezielt aufzubereiten und zu analysieren.
  • Binary Large Object (BLOB) - In erster Linie steht Binary Large Object (BLOB) für ein Objekt, dass aufgrund seiner Größe speziell für die Datenbank verarbeitet werden muss.
  • Business Analytics (BA) - Business Analytics (BA) verwendet primär statistische Analysen, um Unternehmensdaten zu bewerten und daraus eine Geschäftsentscheidung abzuleiten.
  • Business Intelligence (BI) - Business Intelligence nutzt verschiedene Verfahren und Tools, um Geschäftsdaten aufzubereiten.
  • Business Intelligence and Reporting Tools (BIRT) - BIRT ist ein Open-Source-Projekt, das von der Eclipse Foundation gesponsert wird und Business Intelligence and Reporting Tools zur Verfügung stellt.
  • Business Intelligence Competence Center (BICC) - Um das Potenzial von Business Intelligence (BI) in der ganzen Firma effizient zu nutzen, bietet sich die Einrichtung eines BI Competence Centers an.
  • Business Intelligence Dashboard - Ein Business Intelligence Dashboard ist eine grafische Schnittstellen, welche die aktuellen Key Performance Indikatoren (KPIs) einer Firma darstellen.
  • Business Process Discovery - Business Process Discovery ist ein Teil von Business Process Management.
  • Business-Intelligence-Architektur - Eine Business-Intelligence-Architektur ist ein Framework, um einzelne Komponenten zu organisieren, die für den Betrieb des BI-Systems nötig sind.
  • Cognitive Computing - Cognitive Computing beschreibt im IT-Bereicht selbstlernende Systeme, die in Echtzeit mit Menschen und anderen Computersystemen kommunizieren.
  • Cognos - IBM Cognos ist eine Software für Business Intelligence (BI) und Performance Management.
  • Collaboration - Collaboration bezeichnet die gemeinsame Arbeit an einem Projekt.
  • Collaborative Business Intelligence (Collaborative BI) - BI zur Unterstützung von Entscheidungen ist nicht neu – doch in Verbindung mit kollaborativen Werkzeugen wird dessen Nutzen deutlich gesteigert.
  • Computer Aided Design (CAD) - CAD-Software wird von Architekten, Ingenieuren, Planern, und anderen kreativen Berufsgruppen verwendet, um Zeichnungen oder technische Illustrationen zu erstellen.
  • Configuration Management Database (CMDB) - Sämtliche IT-Bestände einer Firma befinden sich idealerweise in einer aktuellen CMDB (Configuration Management Database/Konfigurationsdatenbank).
  • Conformed Dimension - Conformed Dimensions sind Dimensionen, die so organisiert sind, dass sie von unterschiedlichen Data Marts gemeinsam genutzt werden können.
  • Content-Management-System (CMS) - Mit einem Content-Management-System (CMS) lassen sich Inhalte für eine Website verwalten.
  • Core Banking System (Kernbankensystem) - Ein Core Banking System (Kernbankensystem) ist ein System, das verwendet wird, um die Kernprozesse und häufigsten Transaktionen einer Bank zu bearbeiten.
  • Corporate Performance Management (CPM) - Corporate Performance Management ist ein Teilbereich von Business Intelligence.
  • Crystal Reports (Crystal Reports for Enterprise) - Mit Crystal Reports lassen sich Berichte auf Basis vieler Datenquellen schreiben.
  • Customer Experience Management (CEM) - Customer Experience Management (CEM) umfasst alle Methoden, mit denen eine Firma Interaktionen mit Kunden beeinflusst.
  • Customer Intelligence (CI) - Customer Intelligence (CI) ist ein Verfahren zur Analyse von Kundendaten.
  • Customer Life Cycle (Kundenlebenszyklus) - Der Begriff Kundenlebenszyklus beschreibt die einzelnen Schritte, die ein Kunde durchläuft, bis er einen Kauf tätigt und zum loyalen Kunden wird.
  • Dark Data - Dark Data sind ungenutzte Daten.
  • Data Dictionary - Ein Data Dictionary ist eine Sammlung von Beschreibungen der Datenobjekte in einem Datenmodell, um Programmierer und Entwickler zu unterstützen.
  • Data Governance - Data Governance umfasst das Management der Verfügbarkeit, Benutzerfreundlichkeit, Integrität und Sicherheit der Daten, die eine Firma verwendet.
  • Data Mining - Data Mining ist eine Technik, um in Daten bestimmte geschäftlich verwertbare Muster zu finden.
  • Data Profiling - Data Profiling analysiert und bewertet mit statistischen Methoden die Datenqualität eines Datensatzes.
  • Data Sampling (Datenauswahl) - Data Sampling ist ein statistisches Analyseverfahren, mit dem eine repräsentative Teilmenge von Daten ausgewählt, aufbereitet und analysiert wird.
  • Data Warehouse (Information Warehouse) - Ein Data Warehouse speichert die von verschiedenen Geschäftssystemen erfassten Daten, um sie in einer Datenbank zur weiteren Analyse bereitzustellen.
  • Data Warehouse Appliance - Eine Data Warehouse Appliance läuft auf einem vorkonfigurierten Server und bringt ein eigenes Betriebssystem sowie Datenbank-Management-System mit.
  • Data Warehouse as a Service (DWaaS) - DWaaS ist ein Outsourcing-Modell, bei dem ein Service-Provider die für ein Data Warehouse benötigten Ressourcen konfiguriert, verwaltet und wartet.
  • Data-Federation-Software - Die Data-Federation-Software ermöglicht es einem Unternehmen, Daten in einer virtuellen Datenbank zu sammeln und für Analysen zu verwenden.
  • Data-Governance-Richtlinie - Eine Data-Governance-Richtlinie umfasst Regeln für das Management von Geschäftsprozessen, Enterprise Risk Planning sowie Datenqualität und -schutz.
  • Datenbank - Eine Datenbank ist eine Sammlung von Informationen, die so angeordnet sind, dass sie sich einfach abrufen, verwalten und aktualisieren lassen.
  • Datenbank-Administrator (DBA) - Ein Datenbank-Administrator (DBA) ist für die generelle Verwaltung von Datenbanksystemen verantwortlich.
  • Datenbankreplikation - Die Datenbankreplikation ist ein regelmäßiger Kopiervorgang, um Inkonsistenzen zu vermeiden.
  • Datenbereinigung (Data Cleaning) - Als Datenbereinigung wird die Analyse von Daten bezeichnet, um fehlerhafte Datensätze zu identifizieren.
  • Datenhygiene - Unter Datenhygiene fallen alle Funktionen, die die relative Fehlerfreiheit von Daten gewährleisten.
  • Datenmanagement - Datenmanagement versetzt Unternehmen in die Lage, ihren Informationskreislauf so zu steuern, dass sie größtmöglichen Nutzen aus ihren Daten ziehen.
  • Datenmodellierung - Bei Datenmodellierung handelt es sich um Formalisierung sowie Dokumentation von Prozessen und Ereignissen, die im Laufe der Konzeption und Entwicklung von Software auftreten.
  • Datenqualität - Datenqualität bezeichnet die Bewertung von Daten in Bezug auf die Frage, wie gut Daten dafür geeignet sind, ihrem Zweck in einem bestimmten Zusammenhang zu erfüllen.
  • Datenvirtualisierung - Bei Datenvirtualisierung geht es darum, Daten abzurufen, ohne deren technische Details zu kennen.
  • Datenvisualisierung - Datenvisualisierung analysiert Daten mit Hilfe einer grafischen Darstellung.
  • Decision-Support-System (DSS) - Ein Decision-Support-System (DSS) analysiert und bereitet Geschäftsdaten so auf, so dass Manager geschäftliche Maßnahmen leichter treffen können.
  • Denormalisierung - Die Denormalisierung ist bei relationalen Datenbanken ein Ansatz zur Verbesserung des Laufzeitverhaltens, insbesondere der Datenbank-Leseleistung.
  • Digital Customer Experience Delivery Platform - Marketing-Spezialisten nutzen eine Digital Customer Experience Delivery Platform, um Beziehungen zu Kunden über verschiedene Kommunikationskanäle hinweg zu verwalten.
  • Dimension - Dimensionen kategorisieren und beschreiben Data-Warehouse-Fakten und -Messwerte, so dass sie aussagekräftige Antworten auf Geschäftsfragen liefern.
  • Dimensionstabelle - Eine Dimensionstabelle beschreibt über Attribute zentrale Kennwerte eines Data Warehouses.
  • Echtzeit Business Intelligence (BI) - Real-Time Business Intelligence ermöglicht die Analyse von Geschäftsdaten in Echtzeit.
  • Echtzeit-Bruttoabwicklungs-System (RTGS) - Das Echtzeit-Bruttoabwicklungssystem ist ein Zahlungssystem für Transaktionen zwischen Finanzinstitutionen, die sofort beim Entstehen der Transaktion abgewickelt werden.
  • Echtzeitanalyse (Real-Time Analytics) - Echtzeitanalyse bedeutet, dass sämtliche verfügbaren Daten zu dem Zeitpunkt für Auswertungen genutzt werden können, zu dem sie benötigt werden.
  • Emotional Analytics (EA) - Da Software zur Emotionserkennung Einblicke in die Gefühlswelt der Kunden gewährt, gewinnt sie an Bedeutung in Call Centern sowie in Vertriebs- und Marketingabteilungen.
  • Enterprise Application Integration (EAI) - Enterprise Application Integration (EAI) ist die Aufgabe der Zusammenführung von Datenbanken und Workflows, die mit Geschäftsanwendungen verbunden sind.
  • Enterprise Asset Management (EAM) - EAM-Systeme verfügen heute über eine breite Palette an Funktionen.
  • Enterprise Content Management (ECM) - Mit einem System für Enterprise Content Management (ECM) lassen sich Unternehmens-Dokumenten und Daten organisieren, speichern und verwalten.
  • Enterprise Mashup (Data Mashup) - Enterprise Mashup ist die Integration heterogener digitaler Daten und Anwendungen aus verschiedenen Quellen, um sie geschäftlich nutzen zu können.
  • Expertensystem - Ein Expertensystem ist ein Programm, das mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) das Urteilsvermögen und Verhalten eines menschlichen Experten simuliert.
  • Extract, Load, Transform (ELT) - Extract, Load, Transform (ELT) ist ein Datenverarbeitungsprozess, bei dem Rohdaten von einem Quell- auf einen Zielserver eines Data Warehouses übertragen werden.
  • Extract, Transform, Load (ETL) - Extract, Transform, Load (ETL) ist ein Prozess, bei dem Rohdaten aufbereitet und in eine Datenbank oder ein Data Warehouse geladen werden.
  • Fast Data - Fast Data ist eine Big-Data-Analytics- Anwendung für kleinere Datenmengen, um ein Problem in Echzeit zu lösen oder einen Business-Nutzen zu schaffen.
  • Geodaten - Geodaten sind Informationen über ein physisches Objekt, dessen räumliche Lage in einem geographischen Koordinatensystem dargestellt werden kann.
  • Geschäftsmetrik (Business Metrik) - Eine Geschäftsmetrik ist ein Wert, mit dem Firmen den Erfolg oder Misserfolg von Geschäftsprozessen verfolgen, überwachen und bewerten können.
  • Graphdatenbank - Graphdatenbanken basieren auf der mathematischen Graphentheorie und ermöglichen die Speicherung und Darstellung stark vernetzter Informationen.
  • Hadoop Data Lake - Ein Hadoop Data Lake ist eine Daten-Management-Plattform, die eine oder mehrere Hadoop-Cluster umfasst und für nicht-relationale Daten genutzt wird.
  • Hadoop Distributed File System (HDFS) - Das Hadoop Distributed File System (HDFS) ist das primäre Speichersystem, das von Hadoop-Anwendungen auf verteilten Rechnerknoten eingesetzt wird.
  • Hadoop-Cluster - Ein Hadoop-Cluster ist ein Computer-Cluster, der für die Speicherung und Analyse von großen Mengen unstrukturierter Daten entwickelt wurde.
  • Hauptbuch (General Ledger) - Ein Hauptbuch (General Ledger) umfasst Nummernkonten, die eine Organisation verwendet, um seine Finanztransaktionen zu verfolgen und Finanzberichte zu erstellen.
  • IBM (International Business Machines) - IBM ist eines der weltweit führenden IT-Unternehmen für Hardware, Software und Dienstleistungen sowie eines der größten Beratungsunternehmen.
  • IBM Notes - Die Groupware IBM Notes (vorher Lotus Notes) integriert E-Mail-Funktionen, Geschäftsanwendungen und Social Collaboration in einem Arbeitsbereich.
  • IBM Watson - IBM Watson kombiniert künstliche Intelligenz mit anspruchsvoller analytischer Software und wird unter anderem als Frage-Antwort-Maschine eingesetzt.
  • In-Database Analytics - Analysefunktionen direkt in der Datenbank beschleunigen die Datenanalyse, da es nicht mehr notwendig ist, Daten zu konvertieren und zu übertragen.
  • In-Memory-Analytics - Beim Konzept In-Memory-Analytics erfolgt die Abfrage von Daten aus dem Arbeitsspeicher (RAM).
  • Inbound Marketing - Inbound Marketing ist eine Marketing-Taktik, die sich auf die Gewinnung von Kunden oder Leads durch Unternehmensinhalte im Internet fokussiert.
  • Indexed Sequential Access Method (ISAM) - Indexed Sequential Access Method, kurz ISAM, ist ein Datei-Management- System für den sequenziellen oder indexbasierten Zugriff auf Datensätze.
  • Industrielles Internet der Dinge (Industrial Internet of Things, IIoT) - Das industrielle Internet der Dinge ist der Einsatz von IoT-Technologie in der Industrie.
  • ISO 14000 und 14001 - ISO 14000 ist ein Satz von Umweltmanagementstandards, die von der International Organization for Standardization (ISO) für Firmen entwickelt und veröffentlicht wurden.
  • Jive Software - Jive Software ist Anbieter von Social-Networking-Anwendungen.
  • Kaizen (kontinuierliche Verbesserungen) - Die Kaizen-Methode wurde nach dem zweiten Weltkrieg in Japan im Rahmen des Wiederaufbaus entwickelt.
  • Key Performance Indikatoren (KPIs) - Key Performance Indikatoren (KPIs) sind Geschäftsmetriken für Führungskräfte, um Faktoren zu verfolgen, die für den Erfolg eines Unternehmens entscheidend sind.
  • Kundenanalyse (Customer Analytics) - Das Ziel einer Kundenanalyse (Customer Analytics) besteht darin, die profitabelsten Kunden zu ermitteln, zu gewinnen und an die Firma zu binden.
  • Künstliche Intelligenz (KI) - Künstliche Intelligenz (KI) ist die Simulation von Prozessen menschlicher Intelligenz wie das Lernen, Denken oder die Selbstkorrektur durch Computersysteme.
  • Künstliche Intelligenz (KI) - Künstliche Intelligenz (KI) simuliert menschliche Intelligenz mit Maschinen und Computersystemen.
  • Line of Business (LOB) - Die Line of Business (LOB) ist ein allgemeiner Begriff mit mehreren Bedeutungen.
  • Machine Learning - Machine Learning ist ein wichtiges KI-Anwendungsfeld.
  • MapR - MapR ist ein Software-Unternehmen, das zu den wichtigsten Beteiligten bei der Weiterentwicklung des Open-Source-Frameworks Apache Hadoop zählt.
  • MapReduce - Mit dem Framework MapReduce lassen sich Anwendungen entwickeln, die unstrukturierte Daten parallel in einem Rechner-Cluster verarbeiten können.
  • Marketing-Kampagnen-Management - Marketing-Kampagnen-Management umfasst die Planung, Ausführung und Auswertung der Ergebnisse einer Marketing-Kampagne, um mehr Kunden zu erreichen.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close