Definitionen durchsuchen :

Cloud Computing

Dieses Glossar zum Thema Cloud Computing erläutert Begriffe wie Software as aService (SaaS) und Cloud Plattformen wie AWS oder Microsoft Azure.

MIC - WHI

  • Microsoft - Microsoft ist ein Anbieter von Software, Hardware, Mobile- und Gaming-Systemen sowie Cloud-Services.
  • Microsoft Azure - Microsoft Azure ist eine Public-Cloud-Plattform von Microsoft.
  • Microsoft Azure Functions - Azure Functions ist ein ereignisgesteuerter Serverless-Computing-Service von Microsoft.
  • Microsoft Azure Key Vault - Microsoft Azure Key Vault erlaubt es, Schlüssel, Kennwörter und Zertifikate, die von Cloud-Diensten und -Anwendungen verwendet werden, zentral zu verwalten und zu schützen.
  • Microsoft Azure Resource Manager (ARM) - Der Azure Resource Manager dient der Bereitstellung und Verwaltung von Azure-Services und löst langfristig den bisherigen Service Manager ab.
  • Microsoft Azure Security Center - Mit dem Azure Security Center können Unternehmen an zentraler Stelle die Sicherheit von virtuellen Maschinen und anderen Cloud-Ressourcen in Azure verwalten und überwachen.
  • Microsoft Azure Service Fabric - Azure Service Fabric ist ein PaaS-Angebot, das Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung hochskalierbarer Anwendungen für die Cloud-Plattform von Microsoft erleichtern soll.
  • Microsoft Azure Site Recovery - Microsoft Azure Site Recovery ist der Nachfolger des Azure Hyper-V Recovery Manager und ermöglicht auch die Cloud als Replikationsziel.
  • Microsoft Azure Stack - Mit der Plattform Microsoft Azure Stack können Anwender die Cloud-Dienste des Anbieters im eigenen Rechenzentrum betreiben, was bei der Web-App-Entwicklung helfen kann.
  • Microsoft Exchange Online - Microsoft Exchange Online ist die gehostete Version von Microsoft Exchange Server, die Unternehmen als eigenständigen Service oder über ein Office-365-Abo erhalten.
  • Microsoft OneDrive - Microsoft OneDrive ist ein Cloud-Speicher für Privat- und Geschäftskunden.
  • Microsoft Windows Virtual Desktop - Microsoft Windows Virtual Desktop ist ein Desktop-as-a-Service-Angebot.
  • Multi-Cloud - Multi-Cloud ist die Verwendung von mehr als einer Cloud-Umgebung zeitgleich.
  • Noisy Neighbor - Der Noisy-Neighbor-Effekt entsteht, wenn eine Anwendung oder ein Nutzer in einer geteilten Multinutzerinfrastruktur die Ressourcen für sich beansprucht und andere beeinträchtigt.
  • Nutzungsbasiertes Preismodell (Pay per Use) - Bei einem verbrauchsbasierten Abrechnungsmodell (Pay per Use) bezahlen Kunden nur für den Teil der Leistung, Transaktionen oder des Speicherplatzes, den sie tatsächlich verwenden.
  • OpenStack Swift - Vor allem für Backup und Archivierung eignet sich das Object-Storage-System Openstack Swift.
  • Private Cloud - Eine Private Cloud ist eine Cloud-Plattform, deren Ressourcen nur von einem einzelnen Mandanten genutzt werden.
  • Public Cloud - Eine Public Cloud ist eine Plattform, die durch Cloud Computing Ressourcen – wie virtuelle Maschinen, Anwendungen oder Speicher – für Benutzer aus der Ferne verfügbar macht.
  • Self-Service-IT (Self-Service-Cloud) - Self-Service-IT ermöglicht die automatisierte Bereitstellung von IT-Ressourcen, ohne dass hierfür manuelle Tätigkeiten der IT-Abteilung nötig werden.
  • Server - Ein Server ist ein Computerprogramm oder Gerät, welches Dienste für andere Programme oder Geräte (Clients) bereitstellt.
  • Serverless Computing - Serverless Computing bezeichnet ein Cloud-Modell mit Fokus auf Services statt Infrastruktur.
  • Service Level Agreement (SLA) - Ein Service-Provider und sein Kunde schließen ein Service Level Agreement (SLA) ab.
  • Service-Mesh - Ein Service-Mesh ist eine Infrastrukturebene, die Service-zu-Service-Kommunikation steuert.
  • Sidecar Proxy - Ein Sidecar-Proxy ist ein Element beim Anwendungsdesign, mit dem Funktionen, zum Beispiel Kommunikation, Überwachung und Sicherheit, von der Hauptarchitektur abstrahiert werden.
  • SOC 1 (Service Organization Control 1) - Ein Bericht nach Service Organization Control 1 (SOC 1) ist eine Dokumentation interner Kontrollmechanismen eines Dienstleisters gemäß SSAE 16.
  • Software as a Service (SaaS) - Software as a Service (SaaS) ist ein Vertriebsmodell, bei dem ein Cloud-Anbieter Software hostet und sie den Endnutzern über das Internet zur Verfügung stellt.
  • Software-defined Everything (SDE) - Software-defined Everything fasst als Oberbegriff Technologien wie SDS, SDN oder SDDC zusammen und beschreibt programmierbare IT.
  • Solution-Provider - Bei einem Lösungsanbieter handelt es sich um einen Service-Provider oder Value Added Reseller, der oftmals auch den Service und Support übernimmt.
  • SPI-Modell (SaaS, PaaS, IaaS) - Software-as-a-Service, Platform-as-a-Service und Infrastructure-as-a-Service sind häufig eingesetzte Cloud-Computing-Modelle, die man auch SPI nennt.
  • Splunk - Splunk aggregiert und analysiert Informationen aus verschiedenen Quellen, einschließlich API-Pulls und Protokollen von Anwendungen, Servern sowie Webseiten und wertet sie aus.
  • Stateless (zustandslos) - In der IT bezeichnet Stateless die Eigenschaft eines Protokolls oder Systems, mehrere Anfragen als voneinander unabhängige Transaktionen zu behandeln.
  • Verfügbarkeitszone (Availability Zone) - Verfügbarkeitszonen sind geografische Regionen, in die Cloud-Provider ihre Rechenzentren einteilen.
  • Virtuelle Maschine - Virtual Machine (VM) - Eine Virtuelle Maschine ist eine simulierte dedizierte Hardware.
  • Virtuelle Private Cloud - Virtual Private Cloud (VPC) - Eine Virtual Private Cloud (VPC) ist eine logische Unterteilung in einer Public-Cloud-Architektur, die dem Kunden als Private Cloud dient, also nur von ihm genutzt wird.
  • White Label - White-Label-Produkte oder -Services laufen zwar unter dem Namen des Anbieters, wurden aber von einer dritten Partei her- oder bereitgestellt, der nicht in Erscheinung tritt.
ComputerWeekly.de
Close