Definitionen durchsuchen :

Data-Center-Management

Diese Fachbegriffe beschäftigen sich mit dem Management von Rechenzentren. Dazu zählen die entsprechenden Verwaltungs-Tools wie auch die Komponenten.

ACT - WIN

  • Active-Directory-Funktionsebene - Mit Hilfe von AD-Funktionsebenen kann bestimmt werden, welche Features innerhalb einer AD-Domäne genutzt werden können, wenn unterschiedliche Windows-Server zum Einsatz kommen.
  • ANSI (American National Standards Institute) - Die US-Organisation ANSI (American National Standards Institute) fördert Standards im technischen Bereich.
  • Ansible - Ansible ist ein Tool zur IT-Automatisierung und für verschiedene Plattformen verfügbar.
  • Ausfallsicherheit - Die Ausfallsicherheit eines Produkts ist ein wesentlicher Punkt bei der Entwicklung, dem Kauf, aber auch dem täglichen Betrieb von IT-Systemen und -Diensten.
  • AWS Certified Solutions Architect - Associate - AWS Certified Solutions Architect - Associate ist eine technische Zertifizierung für AWS und die Vorstufe zu AWS Certified Solutions Architect - Professional.
  • AWS Certified Solutions Architect - Professional - AWS Certified Solutions Architect - Professional ist eine technische Zertifizierung für AWS und die zweite Stufe nach Certified Solutions Architect - Associate.
  • Azure Migrate - Was kostet es und was bringt es, wenn man bestehende VMware VMs vom eigenen Rechenzentrum in die Azure-Cloud verschiebt? Azure Migrate bietet eine Einschätzung.
  • Cluster Labs Pacemaker - Mit Hilfe des Open-Source-Tools Cluster Labs Pacemaker können Administratoren Hochverfügbarkeitskonfigurationen für Linux-Umgebungen erstellen.
  • Data Center Infrastructure Efficiency (DCIE) - Data Center Infrastructure Efficiency (DCIE) ist eine Kennzahl zur Messung der Energieeffizienz eines Data Centers und wird in Prozent angegeben.
  • Data Center Infrastructure Management (DCIM) - Data Center Infrastructure Management (DCIM) ist die Annäherung von IT und Gebäude-Funktionen mit dem Ziel des ganzheitlichen Data-Center-Überblicks.
  • Electronic Data Interchange (EDI) - Electronic Data Interchange (EDI) ist ein Format zum Austausch von Geschäftsdaten.
  • GPGPU (General Purpose Graphics Processing Unit) - Als General Purpose Graphics Processing Unit (GPGPU) werden Grafikprozessoren bezeichnet, die nicht-spezialisierte Grafikberechnungen durchführen.
  • Hands-Off-Infrastrukturmanagement - Als Hands-Off-Infrastrukturmanagement wird eine Art der Data-Center- und IT-Verwaltung bezeichnet, bei der kein physischer Zugriff auf die Systeme erforderlich ist.
  • HPE OneView - HPE OneView ist eine Verwaltungssoftware für hyperkonvergente Systeme und bietet verschiedene Verwaltungs- und Wartungsfunktionen.
  • I/O Fencing - I/O Fencing ist eine Methode, mit der Shared Storage in Cluster-Konfigurationen vor dem multiplen Zugriff defekter Server-Nodes geschützt werden kann.
  • Intelligent Workload Management (IWM) - Intelligent Workload Management beschreibt die automatisch effektivste Nutzung von IT-Ressourcen durch Machine Learning und künstliche Intelligenz.
  • ISO 9000 - ISO 9000 bezeichnet eine Reihe an Standards, die von der International Organization for Standardization (ISO) entwickelt und veröffentlicht wurden.
  • IT/OT-Konvergenz - IT/OT-Konvergenz meint die Integration von Operational Technology und klassischer IT.
  • Kubernetes Scheduler - Der Kubernetes Scheduler ist ein Teil der Orchestrierungsplattform Kubernetes.
  • Lastabwurf (Load Shedding) - Als Lastabwurf (Load Shedding) wird der Vorgang bezeichnet, bei Lastspitzen die Energieversorgung durch den Energieversorger auf mehrere Energiequellen zu verteilen.
  • Lights Out Management (LOM) - Lights Out Management (LOM) bezeichnet die Möglichkeit, aus der Ferne umfangreiche Management- und Monitoring-Aufgaben an Servern durchzuführen.
  • Microsoft - Microsoft ist ein Anbieter von Software, Hardware, Mobile- und Gaming-Systemen sowie Cloud-Services.
  • Microsoft Azure Operational Insights - Microsoft Azure Operational Insights ist ein Azure-Service, der lokale und Cloud-Instanzen überwachen kann und Log-Daten übersichtlich aufbereitet.
  • Microsoft Operations Management Suite (OMS) - Die Microsoft Operations Management Suite ist eine neue Management-Plattform von Microsoft, die neben Azure auch AWS und VMware integrieren kann.
  • Microsoft Software Assurance (SA) - Microsoft Software Assurance ist ein Lizenzprogramm von Microsoft, das neben erweitertem Support auch Upgrades auf die neuesten Produktversionen enthält.
  • Microsoft System Center - Microsoft System Center ist eine Suite an System-Management-Tools, mit der sich Data Center Automatisieren und Verwalten lassen.
  • Microsoft System Center 2012 R2 - Microsoft System Center 2012 R2 ist eine gebündelte Suite an Microsoft-Tools zur Systemverwaltung und besteht aus insgesamt acht Einzelkomponenten.
  • Microsoft System Center 2012 R2 Data Protection Manager - Microsoft System Center 2012 R2 Data Protection Manager gehört zur System-Center-Suite und bietet Backup-Möglichkeiten für Windows-Workloads.
  • Microsoft System Center 2012 R2 Operations Manager - Microsoft System Center 2012 R2 Operations Manager ist Teil der System-Center-Suite und unterstützt die Verwaltung von Enterprise-Umgebungen.
  • Microsoft System Center 2012 R2 Service Manager - Microsoft System Center 2012 R2 Service Manager ist Teil von Microsofts Systemverwaltungs-Suite System Center und adressiert ITSM-Szenarien.
  • Microsoft System Center Configuration Manager 2012 R2 - System Center Configuration Manager (SCCM) 2012/2012 R2 ist ein Management-Tool von Microsoft, mit dem Geräte und Anwendungen verwaltet werden können.
  • Microsoft System Center Operations Manager (SCOM) - Microsoft System Center Operations Manager ist eine Komponente von Microsoft System Center.
  • Nagios - Nagios ist Open-Source-Software und bietet zahlreiche Funktionen zum Netzwerk- und Server-Monitoring.
  • One-Banana-Problem - One-Banana-Probleme sind einfach aus der Welt zu schaffen.
  • Open Source - Open Source bezeichnet man als frei verfügbare Software mit offenem Quell-Code.
  • Power Usage Effectiveness (PUE) - Der PUE-Wert drückt aus, wie energieeffizient ein Data Center arbeitet.
  • RADOS Block Device (RBD) - Mit der Software RADOS (Reliable Autonomic Distributed Object) Store Block Device lassen sich blockbasierte Daten im Open Source System Ceph leichter speichern.
  • RancherOS (Linux) - RancherOS ist eine Distribution des Betriebssystems Linux, die nur die für die Bereitstellung von Containern erforderlichen Bibliotheken und Dienste enthält.
  • Resilient File System (ReFS) - ReFS (Resilient File System) ist ein Dateisystem, das für Betriebssysteme wie Windows Server 8 entwickelt wurde.
  • Rolling Deployment - Ein Rolling Deployment ist eine Software-Release-Strategie, die das Deployment über mehrere Phasen staffelt, und in der Regel einen oder mehrere Server umfasst.
  • SaltStack - SaltStack ist ein Tool zur Konfigurationsverwaltung.
  • Statistischer Mittelwert, Median, Modus und Bereich - Die Begriffe Mittelwert, Median, Modus und Bereich beschreiben Eigenschaften statistsicher Verteilung.
  • STONITH (Shoot The Other Node In The Head) - STONITH ist eine Variante des I/O Fencing und verhindert, dass defekte Server-Knoten Shared Storage in Mitleidenschaft ziehen.
  • Uptime Data Center Tier Standards - Das Uptime Institute liefert mit seinen Tier-Standards ein abgestuftes Zertifizierungssystem für die Hochverfügbarkeit eines Data Centers.
  • VMware vCenter Server - vCenter Server ist VMwares zentrales Tool zur vSphere-Verwaltung.
  • VMware vRealize Automation (vRA) - VMware vRealize Automation ist Teil der vRealize Suite und ermöglicht die automatisierte Bereitstellung von IT-Services.
  • VMware vRealize Suite - VMware vRealize Suite ist eine Softwarelösung zum Management von Hybrid Clouds, die auch KVM, Hyper-V und OpenStack verwalten kann.
  • Windows Management Instrumentation (WMI) - Windows Management Instrumentation (WMI) ist Microsofts Umsetzung des Common Information Model.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close