Definitionen durchsuchen :

Grundlagen

Hier finden Sie Begriffe im Zusammenhang mit Computer-Grundlagen, einschließlich Computer-Hardware-Definitionen und Erklärungen zu Software, Betriebssystemen, Peripheriegeräten und Fehlerbehebung.

ABS - SIG

  • Abstraktion - Das Wort Abstraktion entstammt dem Lateinischen und ist eine Methode, bei der durch das Entfernen von Merkmalen nur wesentliche Eigenschaften erhalten bleiben.
  • Agnostisch - In der IT bedeutet agnostisch, dass etwas unter wechselnden Bedingungen funktioniert.
  • Akronym - Ein Akronym ist eine Folge von Buchstaben, die wiederum ein Kurzwort bildet.
  • Aktionsplan - Ein Aktionsplan kann als Entwurf für das Projekt-Management dienen und wichtige Schritte zum erreichen eines Zieles umfassen, ebenso welche Ressourcen benötigt werden.
  • Algorithmus - Ein Algorithmus ist ein Verfahren oder eine Formel zur Lösung eines mathematisch darstellbaren Problems, basierend auf einer Abfolge festgelegter Aktionen.
  • Alphanumerische Zeichen - Der bekannteste alphanumerische Zeichensatz ist das lateinische Alphabet mit 26 Buchstaben (A-Z) und zehn Ziffern (0-9).
  • Ampere - Ampere gibt an, wie viele Elektronen in einer Sekunde durch einen elektrischen Leiter fließen.
  • Anwendungsfalldiagramm - Use-Case-Diagramme verschaffen einen ersten Überblick darüber, was eine zu entwickelnde Software leisten soll.
  • Atomare Masseneinheit (u, veraltet amu) - Die atomare Masseneinheit (u, früher amu) ist 1/12 der Masse eines Kohlenstoff-12-Atoms (C-12).
  • Auslagerungsdatei - Eine Auslagerungsdatei stellt dem Betriebssystem eines Computers weitere Speicherressourcen auf einem Datenträger zur Verfügung und erweitert so den Arbeitsspeicher.
  • Bildkompression (Image Compression) - Bildkompression (Image Compression) reduziert die gespeicherte Größe von graphischen Dateien, ohne dass dabei die Qualität inakzeptabel verringert wird.
  • Binär - Das binäre Zahlensystem umfasst nur die Ziffern 1 und 0.
  • Binärdatei - Anders als normale Textdateien enthalten Binärdateien Daten, die von einem Programm oder einem Prozessor interpretiert und ausgeführt werden können.
  • Bit (Binary Digit) - Das Wort Bit setzt sich aus Binary Digit zusammen und definiert die kleinste Dateneinheit in einem Computer und beschreibt den Wert Eins oder Null.
  • Bitmap - Anders als Vektorbilder basieren Bitmaps auf Rastern, die sich relativ schwer in andere Formate umwandeln lassen.
  • Bootsektor - Ein Bootsektor ist ein zugewiesener Abschnitt eines Laufwerks, der die Dateien enthält, die zum Starten des Betriebssystems und anderer bootfähiger Programme erforderlich sind.
  • Compiler (Kompiler) - Ein Compiler (Kompiler) ist ein bestimmtes Computerprogramm, dass Quellcodes einer bestimmten Sprache in eine Maschinensprache oder Code umwandelt.
  • Computer Emergency Readiness Team (CERT) - Ein Computer Emergency Readiness Team (CERT) besteht aus Security-Spezialisten, die Bürgern, Unternehmen und Behörden bei IT-Vorfällen helfen und sie über Gefahren informieren.
  • CRC (Cyclic Redundancy Check, Zyklische Redundanzprüfung) - Mit zyklischer Redundanzprüfung (Cyclic Redundancy Check, CRC) werden Fehler bei der Datenübertragung erkannt.
  • Data Source Name (DSN) - In einer DSN sind Informationen über die Datenstruktur sowie Name, Verzeichnis, Treiber der Datenbank und je nach DSN-Typ auch ID und Passwort des Users enthalten.
  • Datensatz - In der heutigen IT begegnet man immer wieder dem Begriff Datensatz.
  • Deadlock (Verklemmung) - Bei einem Deadlock (Systemblockade) fordert ein Programm Ressourcen an, die von einem anderen belegt werden und umgekehrt.
  • Deduktion - Die Deduktion oder deduktives Denken ist in der Philosophie und in der Logik ein Prozess, bei dem eine Schlussfolgerung auf mehreren Prämissen basiert.
  • Deep Learning - Deep Learning ist ein Machine-Learning-Verfahren, das menschliches Lernen imitiert und sich dabei an der Funktionsweise des menschlichen Gehirns orientiert.
  • Default - Default steht für alle Standardeinstellungen und -vorgaben, die eine Software zum Beispiel verwendet, wenn vom Nutzer noch keine Änderungen daran vorgenommen wurden.
  • Dezimal - Mit dem Begriff dezimal ist das Basis-10-Nummernsystem gemeint.
  • Digital - Digital bezeichnet ein Verfahren, das Daten in zwei Zuständen erzeugt und verarbeitet: positiv und nicht-positiv.
  • Digital Twin (Digitaler Zwilling, Digitaler Doppelgänger) - Beim Produktdesign oder Monitoring sowie bei Simulationen und Optimierungen kommen sogenannte digitale Doppelgänger, digitale Zwillinge oder digital Twins zum Einsatz.
  • Distributed Computing - Immer häufiger ist in der modernen IT der Begriff Distributed Computing anzutreffen.
  • Dualkodierte Dezimalziffern (BCD-Code) - Dualkodierte Dezimalziffern zeigen einzelne Ziffern als jeweils vier Bit.
  • Elektrische Spannung - Die elektrische Spannung in Volt gibt den Ladungsunterschied zwischen zwei Messpunkten an.
  • Element - In der Mengenlehre, der Physik und der Chemie wird der Begriff Element verwendet.
  • Endanwender (Endbenutzer) - Ein Endanwender ist die Person, die eine Hard- oder Software persönlich einsetzt.
  • Entity-Relationship-Diagramm (ERD) - Bevor eine Datenbank implementiert werde kann, müssen alle zugehörigen Entitäten mit ihren Beziehungen definiert werde.
  • Entität - Entität ist in der IT-Welt ein oft benutzter Begriff.
  • Entscheidungsbaum - Entscheidungsbäume sind nützlich, wenn eine schwierige Entscheidung getroffen werden muss.
  • Extract, Load, Transform (ELT) - Extract, Load, Transform (ELT) ist ein Datenverarbeitungsprozess, bei dem Rohdaten von einem Quell- auf einen Zielserver eines Data Warehouses übertragen werden.
  • Extrapolation und Interpolation - Bei gegebenen Datenreihen lassen sich fehlende oder unbekannte Werte durch Extrapolation oder Interpolation schätzen.
  • Fibonacci-Folge - Nach dem italienischen Mathematiker Fibonacci wurden bestimmte Sequenzen benannt, die in der Natur häufig zu finden sind.
  • Firmware - Firmware läuft auf so gut wie jedem elektronischen Gerät und steuert die Funktionen, Ähnlich wie bei Betriebssystemen sind häufig Updates erforderlich, um Fehler zu beheben.
  • Flat File - Flat Files sind nicht sonderlich bekannt.
  • Flächendichte - Flächendichte ist ein Maß aus dem Storage-Bereich mit dem die Anzahl der Daten auf einer begrenzten physischen Raumeinheit eines Speichermediums gemessen wird.
  • Fuzzy Logic - Fuzzy Logic ist der Wegbereiter für moderne IT-Anwendungen.
  • Geschäftsmodell - Business Model - Ein Geschäftsmodell ist der konzeptionelle Aufbau, der die Lebensfähigkeit eines Unternehmens beschreibt, einschließlich seines Zwecks, seiner Ziele und der laufenden Pläne.
  • Hamming-Code - Um Fehler bei der Speicherung oder Übertragung von Daten in einem Netzwerk zu erkennen und zu erheben, wurde von R.
  • Harter Reset (Rücksetzen auf Werkseinstellungen) - Bei einem harten Reset oder dem Rücksetzen auf Werkseinstellungen werden alle Daten gelöscht, die der Anwender hinzugefügt hat.
  • Header - Ein Header ist ein Feld, das vor den eigentlichen Nutzdaten innerhalb einer Datei eingebaut wird.
  • heuristisch - Heuristiken werden häufig in Verbindung mit verschiedenen Algorithmen eingesetzt, um damit Ergebnisse zu erzielen, die mehr auf Erfahrung als auf konkretes Wissen beruhen.
  • Hypertext Markup Language (HTML) - HTML ist ein textbasierter Ansatz, der beschreibt, wie die Inhalte in einer HTML-Datei strukturiert sind.
  • Input/Output (I/O) - Unter I/O, zu deutsch Eingabe/Ausgabe beschreibt jegliche Datentransfers zwischen Rechnern.
  • Instanz - In der objektorientierten Programmierung bedeutet eine Instanz eine bestimmte Umsetzung eines beliebigen Objekts, das verschiedene Arten variiert werden kann.
  • Integer - Integer ist eine ganze Zahl, die positiv, negativ oder null sein kann.
  • Intelligenter Agent - Intelligente Agenten sammeln gewünschte Informationen und bereiten sie für den Anwender auf.
  • Intermediate Document (IDoc) - IDoc (Intermediate Document) ist eine Datenstruktur, die SAP-Anwendungen einsetzen, um Daten zwischen SAP-Anwendungen oder mit externen Anwendungen auszutauschen.
  • Interrupt - Software und Hardware können sogenannte Interrupts auslösen und dem Betriebssystem mitteilen, dass noch andere Aufgaben warten.
  • Java Archive (JAR-Datei) - Ein Java Archive (JAR-Datei) enthält alle Komponenten aus denen eine ausführbare Java-Anwendung, ein Java-Applet oder eine Java-Bibliothek besteht.
  • Klartext (Cleartext) - Ein Klartext ist jeglicher Text, der nicht verschlüsselt wurde und der von Menschen verstanden werden kann.
  • Koeffizient - Der Begriff Koeffizient wird sowohl in der Mathematik als auch der Physik sowie im Ingenieurwesen verwendet, um damit zum Beispiel die Eigenschaft von Materialien zu beschreiben.
  • Kompatibilität - Kompatibilität bedeutet, dass unterschiedliche Produkte oder unterschiedliche Versionen eines Produktes Daten auch über Plattformgrenzen hinweg miteinander austauschen können.
  • Korrelation - Wenn zwei Messdaten sich stets ähnlich verhalten, spricht man von einer Korrelation.
  • Manchester-Code - Beim Manchester-Code besteht bei der Übertragung von digitalen Informationen keine Notwenigkeit für ein separates Taktsignal.
  • Maschinelles Sehen (Machine Vision) - Machine Vision bezeichnet die Fähigkeit eines Computers zu sehen.
  • Maschinensprache - Computer können von Menschen erstellten Code in der Regel nicht verstehen.
  • Materie - Materie wird aus Materialteilchen gebildet, die bekanntesten davon sind Elektron, Proton und Neutron.
  • Matrix - Das Wort Matrix hat nicht nur eine Bedeutung.
  • Mehrprogrammbetrieb (Multiprogramming) - Computer greifen zum so genannten Mehrprogrammbetrieb, wenn sie nur über einen einzelnen Prozessor verfügen, der mehrere Programme nur eines nach dem anderen ausführen kann.
  • Metadaten - Metadaten sind alle Informationen, die den Inhalt einer Datei oder einer Webseite beschreiben.
  • Microservices-Architektur (MSA) - Eine logische Struktur, die aus modularen Komponenten besteht und hilft Softwareprogramme zu entwickeln, wird als Microservice-Architektur (MSA) bezeichnet.
  • Molekül - Moleküle können sich mit anderen verbinden.
  • Motherboard - Das Motherboard ist der Kern des Rechners, die Hauptplatine, wo die wesentlichen Bauteile wie Prozessoren, Speicher, Slots für Erweiterungen und Schnittstellen angeordnet sind.
  • Murphy’s Law - Das „Gesetz“ von Murphy beschreibt, dass etwas immer dann falsch läuft, wenn es am meisten Schaden anrichtet.
  • Natürliche Zahlen - Natürliche Zahlen sind die Grundform aller Zahlenmengen.
  • Negative Korrelationen - Mit dem Begriff Korrelation wird die Stärke einer Beziehung zweier Variablen miteinander ausgedrückt.
  • Netzlaufwerk - Netzlaufwerke sind sowohl in Firmen als auch in vielen Heimnetzen nicht mehr wegzudenken.
  • Netzwerktopologie - Es gibt physische und logische Netzwerktopologien.
  • Neurowissenschaft - Die Neurowissenschaft ist ein Teil der biologischen Forschung, der sich mit der Zusammensetzung und Funktion des menschlichen Nervensystems befasst.
  • Nyquist-Shannon-Abtasttheorem (Nyquist-Theorem) - Das Nyquist-Theorem, auch Abtasttheorem genannt, ist ein Prinzip, dem die Ingenieure und Entwickler bei der Digitalisierung analoger Signale folgen.
  • Objekt-Code - Der Begriff Objekt-Code steht für kompilierten Source-Code, der von Computern direkt interpretiert werden kann.
  • Open Source - Open Source bezeichnet man als frei verfügbare Software mit offenem Quell-Code.
  • Optische Computer - Nach dem Durchbruch der Glasfaser in der digitalen Kommunikation schicken sich die Forscher nun an, optische Techniken auch bei der Verarbeitung von Daten zu verwenden.
  • Pattern Recognition (Mustererkennung) - Mustererkennung ist die Fähigkeit, Anordnungen von Merkmalen oder Daten zu erkennen, die Informationen über ein bestimmtes System oder einen bestimmten Datensatz liefern.
  • Photonik - Photonik ist ein Wissenschaftsgebiet, das die Nutzung von Strahlungsenergie, zum Beispiel Licht, behandelt, deren grundlegendes Element das Photon ist.
  • Pipelining - Beim Pipelining muss der Prozessor nicht darauf warten, dass die Anweisungen erst geholt werden.
  • Pixel - Pixel ist ein Kunstwort aus Picture und Element und beschreibt die kleinste Einheit programmierbarer Farbe auf einem Bildschirm und besteht aus drei Komponenten des Farbspektrums.
  • Platzhalterzeichen - Das am häufigsten verwendete Platzhalterzeichen ist das Sternchen (*).
  • Primzahl - Eine Primzahl ist eine natürliche Zahl, die größer als 1 ist und nur durch 1 oder sich selbst mit ganzen Zahlen teilbar ist.
  • Prototyp - In der Softwareentwicklung ist ein Prototyp ein rudimentäres Modell eines Softwareprodukts.
  • Quad-Core-Prozessor - Nicht nur bei PCs finden Sie heute Quad-Core-Prozessoren und solche mit noch mehr Kernen wie zum Beispiel Acht-Kern-Systeme.
  • Quantentheorie - Die Quantentheorie ist ein Oberbegriff für physikalische Theorien, die sich mit Quanten beschäftigen.
  • Quantum - In der Physik wird unter Quant ein Objekt verstanden, welches durch einen Zustandswechsel in einem System mit diskreten Werten einer physikalischen Größe erzeugt wird.
  • Rastergrafik - Die einzelnen Pixel einer Rastergrafik enthalten Informationen über die Farbe, die dargestellt werden soll.
  • Reliability, Availability und Serviceability (RAS) - Kritische Systeme dürfen auf keinen Fall ausfallen.
  • Ripple - Ripple ist eine zentralisierte Kryptowährung, die vom Fintec-Unternehmen RippleLabs entwickelt wurde.
  • Robust - Das aus dem Lateinischen stammende Wort „robust“ taucht in der IT immer wieder in der Werbung auf.
  • Root Cause Analysis (Fehler-Ursache-Analyse) - Kommt es in einer IT-Umgebung zu Problemen, die das System im schlimmsten Fall lahmlegen, ist eine Ursachenanalyse unerlässlich.
  • Rundlaufverfahren (Round Robin) - Das Rundlaufverfahren beziehungsweise Round Robin wird in der IT verwendet, um mehreren Prozessen nach einem vorher festgelegten Ablauf gleichmäßig Ressourcen zuzuteilen.
  • Schenkökonomie - Schenkökonomie (Gift Economy) nennt man eine Wirtschaftsform, bei der Dienstleistungen oder Waren ohne Bezahlung oder Warentausch abgegeben werden.
  • Schnittstelle (Interface) - Interfaces beziehungsweise Schnittstellen sind ein wesentlicher Teil von Computersystemen, mit denen sich Daten eingeben, Systeme steuern und Geräte miteinander verbinden lassen.
  • Serendipität - Serendipität beschreibt die Fähigkeit, auf etwas zu stoßen, dass man nicht gesucht hat und daraus trotzdem einen Wert zu schöpfen, sei es in Form einer Entdeckung oder Erfindung.
  • Signal - Mit Signalen arbeite man in der Elektrotechnik, in der IT und im Fernsprechwesen.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close