Definitionen durchsuchen :

Hochgeschwindigkeitsnetze

Dieser Glossarbereich widmet sich Hochgeschwindigkeits-Kommunikationsnetzwerken. Es geht um Netzwerk- und Endsystemarchitektur sowie Kommunikation mit hoher Bandbreite sowie niedriger Latenz.

10 - X.5

  • 10 Gigabit Ethernet (10 GbE) - Die Kommunikationslösung 10 Gigabit Ethernet erlaubt Transferraten von bis zu 10 Milliarden Bit pro Sekunde.
  • 10BASE-T - 10BASE-T ist eine Ethernet-Spezifikation der IEEE.
  • 40 Gigabit Ethernet (40 GbE) - 40 Gigabit Ethernet (40 GbE) ist ein IEEE-Standard, um Ethernet-Frames mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde übertragen zu können.
  • ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) - ADSL steht für Asymmetric Digital Subscriber Line.
  • Anycast - In IPv6 ist Anycast die Kommunikation zwischen einem Sender und dem nächsten Empfänger in einer Gruppe.
  • ARP (Address Resolution Protocol) - Das Address Resolution Protocol (ARP) ist für die Zuordnung von MAC- und IP-Adressen zuständig.
  • ARPANET / DARPANET - Das ARPANET (Advanced Research Projects Agency Network) ist der Vorläufer des Internet und nahm im Jahr 1969 seinen Betrieb auf.
  • Big-Endian und Little-Endian - Die Begriffe Big-Endian und Little-Endian beschreiben die Reihenfolge, mit der Bytes im Computerspeicher abgelegt oder via Netzwerk übertragen werden.
  • BOOTP (Bootstrap Protocol) - Mit BOOTP (Bootstrap Protocol) lassen sich die Einstellungen für Netzwerkanwender automatisch konfigurieren.
  • Carrier Ethernet - Carrier Ethernet ist eine Ethernet-Technologie für Datennetzbetreiber, mit der sich Engpässe bei der Datenübertragung umgehen lassen.
  • Client-Server - Das Client-Server-Modell kommt in fast jedem Computernetzwerk zum Einsatz und ermöglicht es, Dienste von entfernten Rechnern/Programmen zu empfangen.
  • Codierung und Decodierung - Um Zeichenfolgen effizienter übertragen oder speichern zu können, werden sie codiert.
  • Common Internet File System (CIFS) - Das Common Internet File System (CIFS) ist ein offenes Netzwerkprotokoll von Microsoft.
  • CSMA/CD (Carrier Sense Multiple Access/Collision Detect) - Carrier Sense Multiple Access/Collision Detect (CSMA/CD) ist ein Protokoll, das den Zugriff in Ethernet-Netzwerken regelt.
  • Datagram - Ein Datagram oder ein Paket ist in sich abgeschlossen.
  • Deep Packet Inspection (DPI) - Deep Packet Inspection (DPI) ist eine fortschrittliche Methode, um Datenpakete zu filtern.
  • DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) - DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) verwendet man, um Computern IP-Adressen automatisch zuzuweisen, wenn sie sich mit einem Netzwerk verbinden.
  • Dial-up (Wählleitung, Einwahl) - Eine Dial-Up- oder Wählleitung ist eine Telefonleitung, die für begrenzte Zeit zu einer bestimmten Gegenstelle hergestellt und aufrechterhalten wird.
  • DLC (Data Link Control) - Data Link Layer und DLC (Data Link Control) kümmern sich um den Netzwerkdatentransfer, damit dieser reibungslos über die physische Verbindung geht.
  • Domain Name System (DNS) - Domain Name System ist die Methode, wie im Internet Domänennamen lokalisiert und in IP-Adressen übersetzt werden.
  • Domäne (Domain) - Eine Domäne oder Domain ist im Internet eine Ansammlung an Netzwerkadressen.
  • Dynamic Port Number (dynamische Portnummer, private Portnummer) - Anwendungen können dynamische Portnummern benutzen, um über die Internetprotokolle TCP und UDP zu kommunizieren.
  • Encapsulation (Kapselung) - Bei der Encapsulation oder Kapselung verbirgt sich bei Netzwerken eine Datenstruktur temporär in einer anderen, zum Beispiel während der Übertragung.
  • Ethernet - Ethernet gilt als die am weitest verbreitete Technologie im Local Area Network (LAN) Doch Ethernet findet man auch bei Wireless LAN.
  • Firesheep - ein interessantes Firefox-Plugin - Firesheep ist ein Firefox-Plugin, das zum Angriff auf Sessions über ungesicherte WLAN-Netzwerke verwendet werden kann.
  • FLSM (Fixed-Length Subnet Mask, Subnetzmaske mit fester Länge) - Eine Subnetzmaske mit fester Länge (FLSM) verwendet man, um das Paket-Routing in proprietären Netzwerken zu rationalisieren.
  • Frame - Je nach Technologie hat der Begriff Frame unterschiedliche Bedeutungen.
  • FTP (File Transfer Protocol) - FTP (File Transfer Protocol) ist ein Internet-Protokoll, über das Sie unkompliziert Dateien uploaden oder herunterladen können.
  • Gigabit Ethernet (Gbit Ethernet, GbE) - Mit Gigabit Ethernet kann man bis zu einer Milliarde Bits pro Sekunde übertragen.
  • HDLC (High-Level Data Link Control) - HDLC (High-Level Data Link Control) beschreibt eine Gruppe von Netzwerkprotokollen für die Datenübertragung zwischen Netzwerkknoten.
  • Hop - Der Begriff Hop hat in einem Netzwerk mit Paket-Switching und bei CDPD unterschiedliche Bedeutungen.
  • HTTP (Hypertext Transfer Protocol) - Das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) ermöglicht die Kommunikation zwischen Browser und Webserver und damit den Datenaustausch über das Internet.
  • HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) - HTTPS wird auch als HTTP over SSL oder HTTP Secure bezeichnet.
  • IEEE 802.3 - 802.3 ist eine Spezifikation des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE).
  • Internet Protocol (IP) - Das Internet Protocol (IP) ist ein Netzwerkprotokoll, das im Internet zur Übertragung von Daten zwischen Computern eingesetzt wird.
  • Internetworking - Beim Internetworking arbeiten verschiedene Netzwerkkomponenten und Technologien zusammen, um eine Kommunikation zu ermöglichen.
  • IP-Adresse (Internet-Protokoll-Adresse) - Ohne IPv4 gäbe es keine modernen Netzwerke.
  • IPAM (IP Address Management) - Das IP Address Management (IPAM) bezeichnet eine Methode, den IP-Adressraum innerhalb eines Netzwerks zu verwalten.
  • IPv6 (Internet Protocol Version 6) - Durch das IoT (Internet der Dinge) reicht IPv4 einfach nicht mehr aus.
  • ISP (Internet Service Provider) - Ein ISP (Internet Service Provider) stellt den Zugang zum Internet sowie den dazugehörigen Services für Personen, Organisationen und Firmen her.
  • Jumbo Frames - Verwendet ein Ethernet Frame eine größere MTU (Maximum Transmission Unit) als den Standard von 1.
  • Kollision - Zu einer Kollision in einem Ethernet-Netzwerk kommt es, wenn zwei oder mehrere Geräte zur gleichen Zeit auf einer Leitung senden.
  • Latenz - Die Latenz hat großen Einfluss auf die Qualität der Kommunikation des Anwenders mit elektronischen und mechanischen Geräten.
  • Layer 4 bis 7 (Netzwerkdienste) - Die Layer 4 bis 7 des OSI-Kommunikationsmodells sind für die Zustellung einer Nachricht zwischen zwei Netzwerkteilnehmern zuständig.
  • LCP (Link Control Protocol) - Bevor eine Kommunikation über das Internet und PPP (Point-to-Point Protocol) zustande kommt, überprüft das LCP (Link Control Protocol) die Verbindung.
  • LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) - LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) wird verwendet, um Individuen, Organisationen und andere Ressourcen in einem Netzwerk zu finden.
  • Logical Link Control Layer (LCL Layer, LCL-Ebene) - Der Data-Link Layer im OSI-Modell (Open Systems Interconnection) enthält zwei Unterschichten.
  • Logisches Netzwerk - Ein logisches Netzwerk wird mithilfe eines IP-Adressschemas definiert.
  • MAC-Adresse (Media Access Control Address) - Die MAC-Adresse ist eine einzigartige Identifikationsnummer Ihres Computers beziehungsweise der Netzwerkkarte in einem LAN oder anderen Netzwerk.
  • Machine-to-Machine (M2M) - Der Begriff Machine-to-Machine (M2M) bezeichnet einen automatisierten Informationsaustausch zwischen verschiedenen miteinander vernetzten Endgeräten.
  • MPLS (Multiprotocol Label Switching) - MPLS (Multiprotocol Label Switching) macht nicht nur das Management in Bezug auf QoS einfacher, sondern beschleunigt auf den Traffic im Netzwerk.
  • MSS (Maximum Segment Size, Maximale Segmentgröße) - Wird die maximale Segmentgröße (MSS, Maximum Segment Size) überschritten, müssen die Segmente fragmentiert werden.
  • MTU (Maximum Transmission Unit) - Die Maximum Transmission Unit (MTU) bezeichnet die maximale Paketgröße, die in einem Frame- oder paketbasierten Netzwerk versendet werden kann.
  • NAT (Network Address Translation) - Network Address Translation (NAT) bezeichnet ein Verfahren, verschiedene Netzwerke durch Austausch von Adressinformationen miteinander zu verbinden.
  • Network Operating System (NOS) - Network Operating Systems liefern die notwendigen Funktionen, um im LAN verteilte Systeme zu verwalten.
  • Netzneutralität - Bei Netzneutralität werden alle Pakete im Internet gleich behandelt und übertragen, also unabhängig von Ziel, Quelle oder Inhalt.
  • Netzwerkverschlüsselung - Verschlüsselung auf Netzwerkebene - Netzwerkverschlüsselung, auch Verschlüsselung auf Netzwerkebene genannt, ist ein für Anwendungen und Anwender transparenter Sicherheitsprozess.
  • NNTP (Network News Transfer Protocol) - Usenet-Newsgroups lassen sich über das Protokoll NNTP (Network News Transfer Protocol) lesen.
  • Nslookup - Der Befehl Nslookup ist bei Linux, Unix und neueren Windows-Versionen meist enthalten.
  • NTP (Network Time Protocol) - Das Network Time Protocol (NTP) ist ein Protokoll, das verwendet wird, um die Uhren der Computer innerhalb eines Netzwerks zu synchronisieren.
  • OSPF (Open Shortest Path First) - Das Routing-Protokoll OSPF (Open Shortest Path First) ermittelt den für Datenpakete effizientesten Transportweg durch die verschiedenen Netzwerke.
  • Paket - Bei der Übertragung von Daten über Netzwerke werden diese in Pakete aufgeteilt, die mit der IP-Adresse des Empfängers ausgestattet sind.
  • PAT (Port Address Translation) - Müssen sich mehrere Geräte über einen Router eine öffentliche IP-Adresse teilen, dann kann das mittels Port Address Translation (PAT) geschehen.
  • Pervasive Computing - Pervasive Computing oder allgegenwärtiges Computing ist, wenn alltägliche Gegenstände im Hintergrund kommunizieren und uns das Leben erleichtern.
  • Photonik - Photonik ist ein Wissenschaftsgebiet, das die Nutzung von Strahlungsenergie, zum Beispiel Licht, behandelt, deren grundlegendes Element das Photon ist.
  • Plug-in - Plug-ins tauchten erstmalig beim Webbrowser Netscape auf.
  • Point-to-Point Protocol (PPP) - PPP ist ein Protokoll für die Kommunikation zweier PCs über eine serielle Schnittstelle.
  • Portnummer - Eine Portnummer ist ein Weg einen Prozess zu identifizieren, mit dem eine Nachricht weitergeleitet werden soll, sobald sie beim Server eintrifft.
  • Power over Ethernet (PoE) - PoE versorgt Netzwerkgeräte über die Ethernet-Schnittstelle mit Energie, getrennt von der eigentlichen Datenübertragung.
  • PPPoE (Point to Point Protocol over Ethernet) - PPPoE ist ein Protokoll, das es ermöglicht mehrere Nutzer über ein Zugangsgerät, Router genannt, mit einer Gegenstelle oder dem Internet zu verbinden.
  • Proxy-Server - Proxy-Server kommen in vielfältigen Szenarien zum Einsatz.
  • RARP (Reverse Address Resolution Protocol) - RARP ist ein Netzwerkprotokoll, das in einer Router-Tabelle die Hardware- und IP-Adressen von Geräten im Netzwerk zur Verfügung stellt.
  • Route Aggregation, Route Summarization, Routenaggregation - Route Aggregation ist auch als Route Summarization bekannt.
  • Router-Aggregation - Mit Router-Aggregation soll in IP-Netzwerken die Anzahl der Routing-Tabellen minimiert werden.
  • Routing-Tabelle (Routing Table) - Eine Routing-Tabelle (Routing Table) ist im Netzwerk dafür verantwortlich, dass gesendete Pakete das Ziel auf dem bestmöglichen Weg erreichen.
  • SFTP (Secure File Transfer Protocol, SSH File Transfer Protocol) - SFTP ist Dateiübertragung via SSH.
  • Sliding Windows / Windowing - Für die Flusskontrolle der Datenpakete, die von einem Computer zu einem anderen über ein Netzwerk übertragen werden, nutzt TCP Sliding Windows.
  • Smart City - Smart City ist ein IT-Ansatz für die Stadtverwaltung.
  • Smart Grid (Intelligentes Stromnetz) - Smart Grid bezeichnet ein intelligentes Stromverteilungsnetz.
  • Softphone (Soft-Client-Telefon) - Softphones ersetzen oft herkömmliche Tischtelefone.
  • STP (Shielded Twisted Pair) - Shielded Twisted-Pair-Kabel ist mit einer Abschirmung versehen, die als Masse fungiert.
  • Subnetzmaske - Eine Subnetzmaske gibt im IPv4-Netzwerkprotokoll einen Nummernbereich an, der für das Routing in einem Subnetzwerk gilt.
  • TCP (Transmission Control Protocol) - TCP ist ein verbindungsorientiertes Protokoll der vierten OSI-Schicht.
  • TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) - Für die Kommunikation im Internet und in den meisten privaten Netzwerken ist die Protokollkombination TCP/IP grundlegende Voraussetzung.
  • Thinnet - Thinnet, auch bekannt als 10BASE2, ist eine Netzwerktechnologie, mit der sich bis zu 10 MBit/s im Ethernet übertragen lassen.
  • Token-Ring - Token Ring ist nach Ethernet das zweithäufigste Protokoll, das für LANs benutzt wird.
  • UDP (User Datagram Protocol) - Das UDP (User Datagram Protocol) wird in Netzwerken für Anwendungen mit geringer Latenz eingesetzt, beispielsweise für Audio- und Videostreams sowie Spiele.
  • Unicast - Unicast ist die Kommunikation zwischen einem einzelnen Sender und einem Empfänger über ein Netzwerk.
  • URI (Uniform Resource Identifier) - Der URI (Uniform Resource Identifier) ist ein Identifikator, der im Internet zur Bezeichnung von Inhalten dient.
  • URL (Uniform Resource Locator) - Eine URL ist eine eindeutige Adresse für eine Datei, die auf einem Server im Internet gespeichert ist, etwa die Homepage-Datei einer Webseite.
  • Usenet - Das Usenet ist in verschiedene Themenbereiche unterteilt, die sich Newsgroups nennen.
  • UTP (Unshielded Twisted Pair) - Ungeschirmtes Twisted-Pair-Kabel wird für Telekommunikation und Netzwerk verwendet.
  • WAN (Wide Area Network) - Ein WAN (Wide Area Network) ist ein geografisch verteiltes Kommunikationsnetzwerk.
  • Web 2.0 - Web 2.0 ist der aktuelle Stand der Online-Technologie im Vergleich zu den Anfängen des Webs, der sich durch höhere Benutzerinteraktivitäten auszeichnet.
  • Wide Area Ethernet (WAE) - Telekommunikationsanbieter können per Wide Area Ethernet (WAE) die Außenstellen über WAN-Services sehr einfach mit Ethernet-Technik an die Hauptstelle anbinden.
  • X.25 - Bei X.25 handelt es sich um ein Netzwerkprotokoll und einen CCITT-Standard.
  • X.500 - X.500 ist ein Standard für einen Verzeichnisdienst, der Information über Personen, Organisationseinheiten und Ressourcen zur Verfügung stellt.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close