Definitionen durchsuchen :

Softwaremanagement

Auf dieser Seite erscheinen Definitionen zum Softwaremanagement, einschließlich Begriffen aus dem Lizenz-, Application-Lifecycle- und Software-Asset-Management.

AMA - MIC

  • Amazon Athena - Amazon Athena ist ein interaktiver Abfrageservice, der die Analyse von in Amazon S3 gespeicherten Daten mit SQL ermöglicht.
  • Amazon Chime - Amazon Chime ist ein Videokonferenz- und Collaboration-Service, der es ermöglicht, innerhalb und außerhalb einer Firma Online-Meetings, Chats und Anrufe durchzuführen.
  • Amazon Neptune - Die Amazon Graphdatenbank Neptune eignet sich besonders zur Analyse von Datenbeziehungen in großen Datenmengen, die nur eine geringe Latenz erlauben.
  • Amazon Pinpoint - Amazon Pinpoint ist ein Marketingservice, der es Firmen ermöglicht, mit seinen Endanwendern in Kontakt zu treten und Metriken zur Nutzung ihrer Anwendungen zu verfolgen.
  • Amazon QuickSight - Amazon QuickSight ist ein serverloser, auf Machine Learning basierender BI-Dienst.
  • Amazon Simple Email Service (Amazon SES) - Amazon Simple Email Service (Amazon SES) ist ein E-Mail-Service, der es unter anderem Entwicklern ermöglicht, E-Mails über beliebige Anwendungen zu versenden.
  • Amazon WorkMail - Amazon WorkMail ist ein verwalteter E-Mail- und Kalenderservice, der in der AWS-Cloud gehostet wird und vorhandene Desktop- sowie mobile E-Mail-Anwendungen unterstützt.
  • Apache Software Foundation (ASF) - Die Apache Software Foundation (ASF) ist eine Non-Profit-Organisation zur Förderung der Apache-Softwareprojekte.
  • API-Economy - API-Economy bezieht sich auf eine Reihe von Geschäftsmodellen, die um die Nutzung von Programmierschnittstellen (APIs) in der digitalen Wirtschaft herum entwickelt wurden.
  • Applikation (Anwendung) - Eine Applikation oder Anwendung ist eine Computersoftware, die eine bestimmte Funktion direkt für einen Endbenutzer oder in einigen Fällen für eine andere Applikation ausführt.
  • Augmented Learning (AL, Erweitertes Lernen) - Augmented Learning verwendet Objekten und Elementen aus dem realen Leben, die auf einem Computer nachgebildet werden, um Lernkonzepte zu erweitern.
  • AWS Business Builder - AWS Business Builder ist ein umfangreiches Paket an Werkzeugen und Ressourcen, mit denen Partner ihr SaaS-Geschäft auf AWS-Basis auf- und ausbauen können.
  • AWS Key Management Service (AWS KMS) - Mit AWS Key Management Service (KMS) können Admins Schlüssel erstellen, löschen und steuern, mit denen sie Daten in anderen AWS-Lösungen verschlüsseln.
  • Bare-Metal-Provisioning - Beim Bare-Metal-Provisioning spielt man ein Betriebssystem oder einen Typ-1-Hypervisor direkt auf der Hardware eines Computers oder Servers auf.
  • Bestandsmanagement - Effektives Bestandsmanagement ermöglicht es einem Unternehmen, ein Gleichgewicht zwischen den eingehenden und ausgehenden Beständen herzustellen.
  • Big Data Analytics - Big Data Analytics ist der Prozess der Analyse großer Datenmengen, um Informationen, wie versteckte Muster, Korrelationen, Markttrends und Kundenpräferenzen, aufzudecken.
  • BIOS (Basic Input/Output System) - Das BIOS verwaltet den Datenfluss zwischen dem Betriebssystem eines Computers und angeschlossenen Geräten wie Festplatte, Videoadapter, Tastatur, Maus und Drucker.
  • Blockchain DApp - Eine Blockchain DApp ist eine verteilte Open-Source-Anwendunge, die auf einem Peer-to-Peer-Netzwerk läuft und von einem verteilten Blockchain-Ledger unterstützt wird.
  • Boot-Schleife - Bei einer Boot-Schleife kann ein System nicht richtig starten und führt einen Neustart durch.
  • Boot-Vorgang - Als Boot-Vorgang wird der Prozess bezeichnet, bei dem das Betriebssystem in den Hauptspeicher eines Computers geladen wird.
  • Business Analytics (BA) - Business Analytics (BA) ist die kontinuierliche, iterative Untersuchung vergangener Leistungen, um Erkenntnisse für die Unternehmensplanung zu gewinnen.
  • Business Process Automation (BPA) - Business Process Automation (BPA), auch Geschäftsprozessautomatisierung, ist die technologiegestützte Automatisierung komplexer Geschäftsprozesse.
  • Business Process Management (BPM) - Business Process Management (BPM), auch Geschäftsprozessmanagement, ist eine Methode, um Geschäftsprozesse in Unternehmen effektiver zu gestalten.
  • Business Process Management Software (BPMS) - Business Process Management Software (BPMS) unterstützt Unternehmen bei der Konzeption, Modellierung, Ausführung, Automatisierung und Verbesserung von Geschäftsprozessen.
  • CAP-Theorem (Brewers Theorem) - Das CAP-Theorem oder Brewers Theorem besagt, dass es in einem verteilten System unmöglich ist, gleichzeitig Konsistenz, Verfügbarkeit und Ausfalltoleranz zu garantieren.
  • Citizen Development - Ein Citizen Developer ist ein Endanwender, der neue Software erstellt, indem er Entwicklungsumgebungen nutzt, die ihm von der Unternehmens-IT zur Verfügung gestellt werden.
  • Citrix XenApp - Citrix XenApp war ein Produkt von Citrix, das die Möglichkeiten von Windows Remote Desktop Services erweiterte.
  • Client - Ein Client ist die Komponente in einem Client-Server-Modell, die Anfragen an einen Server richtet.
  • Client Access Server (CAS) - Der Client Access Server (CAS) ist eine Serverrolle, die alle Client-Verbindungen zu Microsoft Exchange Server 2010 und Exchange Server 2013 verwaltet.
  • Cloud Application Performance Management (Cloud APM) - Cloud Application Performance Management (Cloud APM) ist der Prozess der Überwachung von Ressourcen, welche die Leistung von Anwendungen in Cloud-Umgebungen beeinflussen.
  • Cloud-Automatisierung - Cloud-Automatisierung bezieht sich auf Prozesse und Tools, um den manuellen Aufwand zu reduzieren, der mit der Bereitstellung und Verwaltung von Cloud Workloads verbunden ist.
  • Computer Aided Design (CAD) - CAD-Software wird von Architekten, Ingenieuren, Planern, und anderen kreativen Berufsgruppen verwendet, um Zeichnungen oder technische Illustrationen zu erstellen.
  • Computerprogramm (Programm) - Ein Computerprogramm ist eine den Regeln einer bestimmten Programmiersprache genügende Folge von Anweisungen, um bestimmte Aufgaben mit einem Computer zu bearbeiten.
  • Convolutional Neural Network (CNN) - Ein Convolutional Neural Network ist ein künstliches neuronales Netz.
  • Data Artist (Datenkünstler) - Ein Data Artist ist ein Datenanalyst, der Grafiken, Diagramme, Infografiken und andere visuelle Hilfsmittel erstellt, die helfen, komplexe Daten zu verstehen.
  • Data Scientist - Ein Data Scientist verfügt über Kennntisse in Statistik, Künstlicher Intelligenz sowie Informatik und unterstützt Firmen bei der Auswertung von Daten.
  • Data Source Name (DSN) - In einer DSN sind Informationen über die Datenstruktur sowie Name, Verzeichnis, Treiber der Datenbank und je nach DSN-Typ auch ID und Passwort des Users enthalten.
  • Data-Governance-Richtlinie - Data-Governance-Richtlinien sind ein dokumentierter Satz von Policies, mit denen sichergestellt wird, dass die Datenbestände einer Organisation konsistent verwaltet werden.
  • Daten - Diese Definition erklärt die Bedeutung von Daten,das heißtvon Informationen, die in eine Form übersetzt wurden, die eine effiziente Bewegung oder Verarbeitung unterstützt.
  • Datenbank-Managementsystem (DBMS) - Mit einem Datenbank-Managementsystem (DBMS) können Nutzer Datenbanken erstellen und verwalten.
  • Debian - Debian gehört zu den am weitesten verbreiteten Linux-Versionen und dient gleichzeitig als Grundlage für populäre Derivate wie Ubuntu-Linux.
  • Decision Model and Notation (DMN) - Decision Model and Notation (DMN) ist ein offizieller Notationsstandard für Entscheidungsregeln in Geschäftsprozessen, der von der Object Management Group (OMG) definiert wurde.
  • Defragmentierung - Bei der Defragmentierung werden einzelne Fragmente einer Datei neu angeordnet, um den Speicherbedarf zu minimieren und die Zugriffszeit zu verbessern.
  • Deskriptive Analyse (Descriptive Analytics) - Die deskriptive Analyse ist eine Vorstufe der Datenverarbeitung, die historische Daten zusammenfasst, um Informationen für weitere Analysen vorzubereiten.
  • Desktop Management - Desktop-Management ist ein umfassendes Konzept zur Verwaltung aller Computer einer Organisation und schließt auch Laptops und andere Geräte mit ein.
  • Device as a Service (DaaS) - Bei Device as a Service (DaaS) stellt ein Anbieter PCs, Smartphones und andere mobile Computergeräte, meistens inklusive Software, als kostenpflichtigen Dienst breit.
  • DevOps as a Service - DevOps as a Service ist ein Bereitstellungsmodell für Tools, die die Zusammenarbeit zwischen Softwareentwicklungs- und Betriebsteam eines Unternehmens erleichtern.
  • DevOps-Ingenieur - Ein DevOps-Ingenieur ist in Entwicklung, Deployment und Betrieb von Applikationen und IT-Infrastruktur involviert.
  • Die sechs Vs von Big Data - Velocity, Volume, Value, Variety, Veracity und Variability sind die wichtigsten Eigenschaften von Big Data.
  • Digital Asset Management (DAM) - Digital Asset Management ist ein Geschäftsprozess mit dem sich Rich Media verwalten lassen.
  • Digital Process Automation (DPA) - Digitale Prozessautomatisierung ist eine Automatisierungsmethode, bei der Software zur Aufgaben- und Prozessautomatisierung eingesetzt wird, um Workflows zu optimieren.
  • Digital Twin (Digitaler Zwilling, Digitaler Doppelgänger) - Beim Produktdesign, im Internet der Dinge sowie bei Produktsimulationen und -optimierungen kommen sogenannte digitale Doppelgänger, digitale Zwillinge oder digital Twins zum Einsatz.
  • Direct3D - Direct3D ist Teil der DirectX-Programmierschnittstelle, wurde mit Windows 95 eingeführt und ist vor allem für 3D-Grafiken zuständig.
  • DirectX - DirectX ist eine grafische Programmierschnittstelle von Microsoft zum Erstellen von Multimedia-Effekten für Anwendungen oder Spiele.
  • DiskPart - Das Kommandozeilentool DiskPart ist seit Windows XP und Windows Server 2003 fester Bestandteil des Microsoft-Betriebssystems.
  • Distributed Component Object Model (DCOM) - Distributed Component Object Model (DCOM) wurde von Microsoft entwickelt, um die Technologie Component Object Model (COM) über ein Netzwerk kommunizieren zu lassen.
  • DRAM (Dynamic Random Access Memory) - DRAM wird vor allem in PCs und Workstations eingesetzt und liefert schnellen Datenzugriff.
  • Dynamic Link Library (DLL) - In einer Dynamic Link Library (DLL) sind kleinere Einzelprogramme zusammengefasst.
  • Echtzeitüberwachung - Bei der Echtzeitüberwachung können Administratoren mit keiner oder sehr geringer Latenzzeit verschiedene Parameter einsehen, die Auskunft über den Zustand von IT-Strukturen geben.
  • Emacs (Editing MACroS) - Emacs (abgeleitet von Editing MACRoS) ist ein Texteditor, der hauptsächlich auf Unix-Systemen von Programmierern und Systemadministratoren verwendet wird.
  • Embedded Business Intelligence (Embedded BI) - Embedded Business Intelligence (Embedded BI) ist die Integration von Self-Service-Business-Intelligence-Werkzeugen in häufig genutzte Business-Applikationen.
  • End User Computing (EUC) - End User Computing bezeichnet die Auslieferung von Services unabhängig vom verwendeten Endgerät und vom Speicherort der Applikation.
  • Enterprise Application Integration (EAI) - Enterprise Application Integration (EAI) ist die Aufgabe der Zusammenführung von Datenbanken und Workflows, die mit Geschäftsanwendungen verbunden sind.
  • Enterprise Data Hub - Ein Enterprise Data Hub ist ein Managementmodell für Big Data, das ein Hadoop-Ökosystem als zentrales Data Repository nutzt.
  • Enterprise Mobility (Unternehmensmobilität) - Enterprise Mobility oder Unternehmensmobilität beschreibt nicht nur, dass die Mitarbeiter mobiler sind.
  • Entity-Relationship-Diagramm (ERD) - Bevor eine Datenbank implementiert werde kann, müssen alle zugehörigen Entitäten mit ihren Beziehungen definiert werde.
  • Ethereum - Ethereum ist ein quelloffenes, verteiltes System, das das Anlegen, Verwalten und Ausführen von dezentralen Programmen und Smart Contracts in einer eigenen Blockchain ermöglicht.
  • Facebook Workplace - Facebook Workplace ist ein Collaboration Tool für Unternehmen.
  • Fedora - Fedora ist eine Linux-Distribution des Fedora-Projekts und gilt nach Ubuntu als am zweithäufigsten eingesetzte Distribution.
  • Fetch - In der IT hat Fetch drei verschiedene Bedeutungen.
  • Geschäftsprozess - Ein Geschäftsprozess oder Business Process ist eine Aktivität oder eine Reihe von Aktivitäten, mit denen sich ein bestimmtes Organisationsziel erreichen lässt.
  • Golden Record - Als Golden Record bezeichnet man eine Definition aller Datensätze in einem organisatorischen Ökosystem, der seinen Beteiligten als Referenz dienen soll.
  • Google AutoML Vision - Mit Google AutoML Vision lassen sich Machine-Learning-Modelle trainieren, um Bilder mit selbst definierten Labels zu klassifizieren.
  • Google Chrome - Der Webbrowser Google Chrome ist eine Open-Source-Software für den Zugriff auf das World Wide Web sowie den Betrieb webbasierter Anwendungen.
  • Google Cloud Spanner - Google Cloud Spanner ist eine verteilte relationale Datenbank in der Google Cloud, die SQL- und NoSQL-Eigenschaft in einem Dienst kombiniert.
  • GPU (Graphics Processing Unit, Grafikprozessor) - Grafikprozessoren (GPUs) sind auf die Darstellung von Bildern und Grafiken spezialisiert.
  • Halbstrukturierte Daten (Semistrukturierte Daten) - Semistrukturierte Daten sind Informationen, die keiner allgemeinen Struktur unterliegen, sondern einen Teil der Strukturinformation, zum Beispiel als Metadaten, mit sich tragen.
  • Hauptbuch (General Ledger) - Ein Hauptbuch (General Ledger) umfasst Nummernkonten, die eine Organisation verwendet, um seine Finanztransaktionen zu verfolgen und Finanzberichte zu erstellen.
  • IBM (International Business Machines) - IBM ist eines der weltweit führenden IT-Unternehmen für Hardware, Software und Dienstleistungen sowie eines der größten Beratungsunternehmen.
  • IBM Notes - Die Groupware IBM Notes (vorher Lotus Notes) integriert E-Mail-Funktionen, Geschäftsanwendungen und Social Collaboration in einem Arbeitsbereich.
  • Inkrementelles Shift Left Testing - Inkrementelles Shift Left Testing zerlegt komplexe Entwicklungen für Softwaretests in kleinere Teile, so dass diese in aufeinander aufbauenden Segmenten getestet werden können.
  • Intelligent Process Automation (IPA) - Intelligente Prozessautomatisierung soll die Betriebseffizienz, Leistung der Mitarbeiter und Reaktionseffizienz gegenüber den Kunden erhöhen.
  • IT-Asset-Management - Mit einem IT-Asset-Management sollen unnötigen Anlagenkäufe und Ausgaben vermieden werden.
  • IT4IT - IT4IT ist eine Referenzarchitektur, mit der Unternehmen die Wertschöpfungskette ihrer digitalen Produkte und Services effizienter gestalten und dafür Funktionsmodelle erstellen.
  • Konfigurationsmanagement - Konfigurationsmanagement ist ein Governance- und Entwicklungsprozess zur Sicherstellung der Konsistenz zwischen physischen und logischen Assets in einer Betriebsumgebung.
  • Kubernetes Scheduler - Der Kubernetes Scheduler ist ein Teil der Orchestrierungsplattform Kubernetes.
  • Lagerverwaltungssystem (Warehouse Management System) - Ein Lagerverwaltungssystem beziehungsweise Warehouse Management System umfasst Software und Prozesse, die es ermöglichen, den kompletten Lagerbetrieb zu verwalten.
  • Lean Software Development (LSD) - Lean Software Development ist eine aus dem Lean Manufacturing hervorgegangene Softwareentwicklungsphilosophie, die den Prozess so schlank wie möglich gestalten soll.
  • Legacy-Anwendung (Altanwendung) - Eine Legacy-Anwendung (Legacy-Applikation) ist ein veraltetes oder überholtes Softwareprogramm.
  • Lernmanagementsystem (Learning Management System, LMS) - Ein Learning Management System (LMS) ist eine Software oder Webtechnologie, die zur Planung, Implementierung und Bewertung eines Lernprozesses verwendet wird.
  • Linux-Distribution - Linux-Distributionen sind Linux-Versionen, die als Paket mit zusätzlichen Komponenten ausgeliefert werden und nicht kompiliert werden müssen.
  • Logistik - Die Logistik umfasst Prozesse zur Planung und Durchführung des Transports von Gütern beziehungsweise Waren vom Ursprungsort bis zum Verbrauchsort und deren Lagerung.
  • Machine Learning Engineer (Ingenieur für maschinelles Lernen) - Ein Machine Learning Engineer ist eine Person, die sich auf die Erforschung, den Aufbau und das Design von KI-Systemen zur Automatisierung von Vorhersagemodellen konzentriert.
  • Magnetic Ink Character Recognition (MICR) - Magnetic Ink Character Recognition (MICR) dient zum Schutz vor gefälschten oder ungedeckten Schecks.
  • MapReduce - MapReduce ist eine Komponente des Software-Frameworks Apache Hadoop, mit dem sich große Datenmengen auf Clustern mit Standardhardware verarbeiten lassen.
  • Marketingautomatisierung - Marketingautomatisierung umfasst Software, die es Unternehmen ermöglicht, Kunden mit automatisierten Marketingnachrichten über verschiedene Kanäle anzusprechen.
  • Materialbedarfsplanung (Material Requirements Planning, MRP) - Systeme zur Materialbedarfsplanung (Material Requirements Planning, MRP) berechnen Rohstoffe, Materialien und Komponenten, die zur Herstellung eines Produkts benötigt werden.
  • MDOP 2012 (Microsoft Desktop Optimization Pack 2012) - Das Microsoft Desktop Optimization Pack 2012 ist eine Sammlung an Tools, das Administratoren bei der Client-Verwaltung unterstützt.
ComputerWeekly.de
Close